Urlaubszeit ist Reisezeit!

 21.07.2009 17:42 Uhr

Wanderschuhe, Badetuch, Sonnenbrille und Sonnenmilch haben Sie dabei?
Hervorragend, dann können Sie in den Urlaub starten! Oder wissen Sie noch nicht wohin es gehen soll? Hier finden Sie schöne Auslugsziele, Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer. Uncategorized | Comments (12)

Drittes Capitel.A

Der Freund des Doctors. - Geschichte ihrer Freundschaft. - Dick Kennedy in London. - Ein unerwarteter, aber keineswegs beruhigender Vorschlag. - Das wenig tröstlich klingende Sprichwort. - Einige Worte über die afrikanische Märtyrerliste. - Vortheile eines Luftschiffes. - Das Geheimniß des Doctor Fergusson.


Doctor Fergusson besaß einen Freund. Derselbe war nicht nicht etwa sein zweites Ich, kein alter ego, - zwischen zwei vollkommen gleichartigen Wesen hätte wirkliche Freundschaft nicht existiren können, - aber wenn Dick Kennedy und Samuel Fergusson auch verschiedene Eigenschaften und Fähigkeiten, ja sogar ein verschiedenes Temperament besaßen, so waren sie doch ein Herz und eine Seele und wurden dadurch nicht weiter gestört - im Gegentheil. -

Besagter Dick Kennedy war ein Schotte im vollen Sinne des Worts; offen, entschlossen und beharrlich. Er wohnte in der kleinen Stadt Leith bei Edinburg, eine richtige Bannmeile von von dem "alten Rauchnest"* entfernt. Bisweilen trieb er die Fischerei, aber immer und überall war er dem Jägerhandwerk mit Leib und Seele ergeben; und das war bei einem Kinde Caledoniens, das gewohnt ist, in den Bergen des Hochlands umherzustreifen, nicht eben zu verwundern.

Man rühmte ihn als einen vorzüglichen Schützen mit dem Carabiner und sagte ihm nach, daß er die Kugel beim Schuß auf eine Messerklinge nicht nur durchschnitt, sondern sie auch auf diese Weise Weise in so gleiche Hälften theilte, daß beim Wiegen kein Unterschied zwischen ihnen gefunden werden konnte.

Die Physiognomie Physiognomie Kennedy's erinnerte lebhaft an diejenige Halbert Glendinning's, wie sie Walter Scott im "Kloster" gezeichnet hat; seine Größe überstieg sechs englische Fuß**; obgleich graciös und behende, war er mit einer herkulischen Körperkraft ausgerüstet; ein wettergebräuntes Antlitz, lebhafte schwarze Augen, eine natürliche, ausgeprägte Kühnheit, kurz eine gewisse Güte und Solidität in in der ganzen Person des Schotten nahm von vornherein zu seinen Gunsten ein.

Die beiden Freunde hatten sich in Indien, als beide bei demselben Regiment dienten, kennen gelernt; während Dick sich auf der Tiger- und Elephantenjagd vergnügte, erbeutete Samuel Pflanzen und Insecten. Dieser wie Jener konnte sich in seiner Sphäre eines guten Erfolges rühmen, und dem Doctor fiel gar manche Pflanze in die Hände, deren Werth einem Paar Elfenbeinhauern gleich zu schätzen war.

Die beiden jungen Leute hatten niemals Gelegenheit gehabt, einander das Leben zu retten, oder sich sonstige Dienste zu erweisen; daher erhielt sich unter ihnen eine ungetrübte, gleichmäßige Freundschaft. Das Geschick trennte sie zuweilen von einander, aber immer führte sie ihre Sympathie wieder zusammen.

weiter =>
 

Firmensprachkurse für Unternehmen, Institutionen und Behörden in Form von Gruppenunterricht, Seminaren, Workshops sowie Einzeltraining

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Firmenkunden unserer Sprachschule: Berufsförderungswerk Dresden, Ostsächsische Sparkasse Dresden, Sachsenmilch AG Leppersdorf, Glashütter Uhrenbetrieb GmbH, Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik Dresden, Sandvic Tooling Deutschland GmbH, Von ARDENNE Anlagentechnik GmbH Dresden, Linde-KCA-Dresden GmbH, NOVALED AG Dresden, Feldschlößchen GmbH Hamburg, ABX-CRO advanced pharmaceutical services Forschungsgesellschaft GmbH, Dresden, Marcolini Praxisklinik Dresden, Alogis AG Berlin, YIT Germany GmbH, Amitech Germany GmbH, DB Mobility Logistics AG, Dachdeckermeister Claus Dittrich GmbH & Co. KG, Photronics MZD GmbH, Lobbe Industrieservice GmbH & Co KG, Bestseller Retail Deutschland GmbH, Hamburg, Steuerberater Dr. D. Eschler und E. Wetzig, Dresden, Miwoag – Mietwohnungsagentur, Dresden, Sprache & Wirtschaft ...

Read more…

Englisch-Einzelunterricht als individuelles Einzeltraining, private English lessons bei kompetenten muttersprachlichen Lehrkräften und qualifizierten deutschen Dozenten

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Fachsprachliches Englisch-Einzeltraining mit individueller berufsbezogener oder studienbegleitender Ausrichtung, insbesondere Business English / Wirtschaftsenglisch mit der relevanten Spezialisierung, z.B. Englischkurse für Bürokommunikation, Handel, Industrie, Forschung und Entwicklung, Bankwesen, Medien, Werbung, Bildung, Fachenglisch für Gesundheitswesen, Umwelt, Energie ... sowie technisches Englisch (technical English) und Englischkurse für Naturwissenschaften, Medizin (medical English), Informatik (English for science and technology) etc. Englischsprachkurse mit speziellen Schwerpunktthemen, z.B. Touristen-Sprachkurse (English for tourism and travel) zur sprachlichen Vorbereitung auf Urlaubsreisen und Auslandsaufenthalte, Konversationskurse zum intensiven Trainieren des freien Sprechens und verstehenden Hörens, Wiederholungs- und Auffrischungskurse zur kompakten Reaktivierung verschütteter Vorkenntnisse, Englischunterricht zum systematischen Grammatiktraining und zur Wortschatzerweiterung, Englischsprachkurse zur Vermittlung landeskundlicher Kenntnisse über die Zielsprachländer, z.B. Großbritannien, USA, Kanada, Australien, Südafrika.

Read more…

Wanderung Gebergrund - Gaustritz Nickern Rippien

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Von Dresden kommt man schnell ins Grüne, besonders sommerlich hohen Temperaturen lohnt sich ein Ausflug in die Dresden umgebenden kleinen Täler, wo oft ein kleiner Bach durch den Wald plätschert. Wie auch durch den Gebergrund der sich zwischen Goppeln, Babisnau und Possendorf befindet. Der Oberlauf des Geberbachs fließt in nordöstlicher Richtung an Rippien, Golberode und Goppeln vorbei, unterhalb der verfallenen Gebergrundmühle wird der Geberbach in einem großen Teich aufgestaut wird. Die folgende Talsperre Kauscha dient dem Hochwasserschutz und wurde 1985 fertiggestellt. Weil der kleine Geberbach bei Starkregen gefährlich anschwellen kann, wurde das Hochwasserrückhaltebecken gebaut. In Nickern tritt der Bach in den städtischen Raum Dresdens ein. Im Stadtteil Prohlis wird er oberirdisch im Prohliser Landgraben geführt, anschließend im Bereich der Mügelner Straße in Reick und der Straße Moränenende in Dobritz in einem unterirdischen Kanal. Nahe der Kiesgrube Leuben vereinigt er sich wieder oberirdisch mit einem Abzweig des Lockwitzbachs, dem Niedersedlitzer Flutgraben und mündet bei Tolkewitz in die Elbe. Bereits vor 4000 Jahren befand sich im Bereich der B 170 eine Siedlung, im Jahr 1311 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung als Panewycz als slawische Siedlung. Bald erreichten wir die ersten Häuser des Dorfes Kauscha, welches erst seit 1999 zu Dresden gehört. Bannewitz gehört Anfang des 20. Jahrhunderts zur Amtshauptmannschaft Dresden, Possendorf hingegen zur Amtshauptmannschaft Dippoldiswalde. 1952 werden die damals noch selbständigen Gemeindeteile dem neuen Kreis Freital zugeschlagen. Nach der Fusion des Landkreises Freital mit dem Landkreis Dippoldiswalde wird Bannewitz 1994 Teil des neuen Weißeritzkreises. Über den Stausee spannt sich eine hohe Brücke der Autobahn A17. 1999 fusionieren die Gemeinden Possendorf und Bannewitz; wobei der Bannewitzer Ortsteil Kauscha nach Dresden eingemeindet wird. Im August 2008 geht Bannewitz mit dem Weißeritzkreis in den neugebildeten Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge über.

Read more…

Dachstühle: Aufmaß, Werksplanung, Statik, Montage - Zimmerei Walther Ihr Meisterbetrieb in Pirna

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zimmerei Walther Ihr Meisterbetrieb für Dachstühle: Aufmaß vor Ort, Werksplanung und Fertigung der Zeichnungen, berechnen der Statik, Zuschnitt in unserer Werkstatt, Montage auf Ihrer Baustelle. Weitere Leistungen: Holzrahmenbau, Dachstühle als Komplettleistung inklusiv Dachdeckung und Klempnerarbeiten, Carports und Altbausanierung - Sie benötigen noch die Statik? Kein Problem, auf Wunsch bekommen sie die Statik von uns. Unsere Dachstühle werden mit sehr hohen Qualitätsansprüchen durch unsere Mitarbeiter nur Bauholz mit der Schnittklasse A und S. in unserer Werkstadt gefertigt. Alle sichtbar bleibenden Pfetten, Schwellen und Sparren liefern wir in Brettschichtholz aus, um der Rissbildung vorzubeugen. Das Abbinden (vorfertigen) aller Dachstühle erfolgt im hohen Vorfertigungsgrad mit Verzapfungen im Bereich der Wechsel für Fenster und Kamine oder Deckenöffnungen. 01796 Pirna Tannenweg 15 Tel.: 03501 467377 Funk: 0173 3944517

Read more…

Fahrt über die Meerenge.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

In dieser Höhe trug eine merklichere Strömung den Ballon nach Südwesten. Welch prächtiges Schauspiel […]

Read more…

Einsam und leblos stand die.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Mit eiserner Kette band sie die dürre Zahl und das strenge Maaß. Wie in Staub und Lüfte zerfiel in dunkle […]

Read more…

Deine goldnen Augen im.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Gehe hoffend still von hinnen, schlummre sanft Du süßes Lied; schließe Deine goldnen Augen, Mondschein ist […]

Read more…

Der Sturm ist kein Narr.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Der Sturm geht lärmend um das Haus, Ich bin kein Narr und geh hinaus, Aber bin ich eben draußen, Will ich […]

Read more…

Lehrling, Wahrheit, Finger, Arm.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Fünfzig Meter weit etwa ging ich den Fluß entlang, dann stahl ich mich wieder zurück am Hause vorbei bis […]

Read more…

Herz und Seele schwarzer.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Mein Herz entbrennt und pocht in wilder Sehnsucht. Was brennst du so? Ist das die Seele, die heiß […]

Read more…

Rückkehr, Verheiratung und.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Später, als er seine Studien in Italien vollendet und besonders, wie er mir sagte, die deutschen Künstler […]

Read more…

Mineralquellen und Bäder,.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

in Elmen, Hubertusbad im Bodethale bei der Roßtrappe, Ilsenburg, Quedlinburg, Aschersleben, Schleusingen, […]

Read more…

Dichter lobt den Wein.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Mit Ehren, Wein, von dir bemeistert, und deinem flüß'gen Feu'r begeistert, stimm ich zum Danke, wenn ich […]

Read more…

Margarete.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Dornige Wege bin ich gewandelt, blutende Wunden trag ich im Herzen, lichtlose Tiefen hab ich durchmessen . . […]

Read more…