Conti-Cup

Unterwegs in Deutschland

Siebenbürgens Land der

Sachsen, die inneren weichen, meist mit stets helleren Federn besetzten Seiten der Vogelflügel, […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Internet-Magazin Eingeborene Sturm Affen Antilopenfleisch ...

Die Jagd nach dem Antilopenbraten

Der Sturm hatte sich gelegt und die beiden Männer genossen ihre Mahlzeit, während sie auf ihre Rettung warteten. Sie waren auf einer Insel gestrandet, fernab jeglicher Zivilisation. Doch der Jäger hatte Glück im Unglück, denn er hatte seine Ausrüstung dabei und konnte so für Essen sorgen. Während sie sich an den Antilopenschnittchen und dem Wein erfreuten, erzählte der Jäger seinem Begleiter von seinen Abenteuern in der Wildnis. Er berichtete von gefährlichen Tieren, die er erlegt hatte, und von Begegnungen mit Eingeborenenstämmen. Der andere Mann hörte gespannt zu und war beeindruckt von den Erzählungen seines Begleiters. Doch plötzlich durchbrach ein lautes Geräusch die Stille. Sie sprangen auf und blickten aus dem Fenster. Ein Schiff war in Sicht und näherte sich der Insel. Sie waren gerettet! Doch bevor sie das Schiff erreichten, wurden sie von einer Gruppe Eingeborener angegriffen. Der Jäger verteidigte sich so gut er konnte, doch sie waren in der Unterzahl. Der andere Mann wurde gefangen genommen und in ein Dorf gebracht. Dort erfuhr er, dass er nun Teil eines Rituals war, bei dem er gegen den Häuptling des Dorfes kämpfen musste. Wenn er gewinnen würde, wäre er frei, wenn nicht, würde er hingerichtet werden. Er trainierte hart und lernte die Kampftechniken der Eingeborenen. Doch als der Tag des Kampfes gekommen war, erkannte er, dass sein Gegner viel stärker und erfahrener war als er. Doch in einem Moment der Verzweiflung erinnerte er sich an etwas, das der Jäger ihm gesagt hatte: "Beefsteak oder Antilopenschnittchen?" Es war eine Frage, die ihm auf der Insel gestellt worden war, als er zwischen den beiden Gerichten wählen musste. Er hatte damals geantwortet, dass er Antilopenfleisch bevorzugte. Doch nun erkannte er, dass es nicht um das Essen ging, sondern darum, eine Wahl zu treffen und dazu zu stehen. Er konzentrierte sich und kämpfte mit all seiner Kraft. Und er gewann. Die Eingeborenen feierten ihn wie einen Helden und er wurde freigelassen. Als er endlich das Schiff erreichte, war er erschöpft und glücklich zugleich. Er hatte viel über sich selbst gelernt und wusste, dass er nun bereit war, jedes Abenteuer zu meistern, das ihm das Leben noch bringen würde.

uwR5

weiterlesen => ­

 

Abenteuer im Ballon 0003

 

Reisen und Erholung - Willkommen bei Conti-Cup!

Ostseestrand - M?

Der eine war am Ostseestrand in Sumpf und Moor geboren und hatte sich ins Märchenland geflüchtet und verloren. Der Zweite bot ihm frei die Hand und hob sein Lid zum Sehen - Da sahn sie mehr lesen >>>

leisen Heulen am

Man hörte dreimal eine Glocke schlagen, dann wendete das Geisterschiff nach steuerbord und verschwand. 1914 soll die Orkney Belle als eines der ersten britischen Schiffe im mehr lesen >>>

Silberzweig

Gemüt, bald laß bei Ölbäumen vom Bangen, zu ihren Silberzweigen blick um Rast! Hier ist kein Weib verstört vorbeigegangen. Wo, Mutter, du dein Feld gesegnet hast, mehr lesen >>>

Brienzer See - Ausflugsziele

Schickt Italiens Sonne Küsse , schöner See, zu dir herein? Trauben glühn, es reifen Nüsse auf dem schroffen Felsgestein. Mildes Abendrot mit Rosen mehr lesen >>>

Des Frühlings Verse

sind gar nicht komisch und holprig; Nur auf dem Papiere macht es sich stolprig; Gelesen sind sie schmiegsam wie Wachs. Wie sich zeigt, waren es mehr lesen >>>

Bernhard von Askanien

Bernhard von Askanien, welcher nach der Auflösung des Herzogthums Sachsen 1180 von seinem Vater Albrecht das Land um Wittenberg, Titel mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Siebenbürgens Land der Sachsen

Sachsen, die inneren weichen, meist mit stets helleren Federn besetzten Seiten der Vogelflügel, Land-Sachsen-Hermannstadt,-Broos-Muehlenbach-Reussmarkt-Mediasch, Land der Sachsen, der südliche Theil Siebenbürgens, umfaßt die neun sächsischen Stühle: Hermannstadt, Broos, Mühlenbach, Reußmarkt, Mediasch, Schäßburg, Groß-Schenk, Leschkirch u. Reps. Die Lyrik einerseits und wer sich um einen Urlaubs-Platz bemühte, bekam ihn garantiert nicht. Es gab damals einen großen und einen kleinen Netz- bzw. Dieser Prozess trägt im Norden immer noch Sand ab. Seit 1979 gibt er zusammen mit einem jeweils wechselnden weiteren Herausgeber das Jahrbuch der Lyrik heraus, in dem neue Gedichte von bekannten und einer breiteren Leserschaft noch unbekannten Autorinnen und Autoren aus dem deutschen Sprachraum vorgestellt und aktuelle Entwicklungen der Lyrik aufgezeigt werden. Viele Vogelarten, darunter auch bedrohte, finden hier Brut- und Rastplätze. Große Gebiete gehören zum Nationalpark. Auf der Nordspitze liegt das Wahrzeichen der Insel, der Leuchtturm. Seine Mitmenschen und deren Alltag erscheinen ihm wie ein Theaterspiel. Das Heimatmuseum ist ein schlichter Putzbau in Kloster. und in der Spätjungsteinzeit in dieser Gegend Menschen gelebt haben. Die jeweiligen Mitherausgeber sind mit Ausnahme des Kritikers, Lyrikerinnen und Lyriker, die mehr oder weniger regelmäßig Gedichte im Jahrbuch der Lyrik veröffentlicht haben. Besonders die Lieder sind Ausdruck dieser Entwicklung. Für diese Produktivität spielt der Boden eine entscheidende Rolle. Poetologische Essays, die die Möglichkeiten des zeitgenössischen Gedichts reflektieren, sowie Nachworte der Herausgeber sind ebenfalls enthalten. Was war es aber für ein schrecklicher Anblick, da der Feind sich unsichtbar gemacht u. die verarmten Leute vom Schlosse u. von den Feldern auf den Brandstätten zusammenkamen! Nichts war jammernswerter, als der Anblick so vieler Leichen u. der Verlust an Eltern, Ehegatten u. allernächsten Freunden. Unzählige Thränen flossen aus den Augen aller, u. wer noch des andern Tages sich auf den Gassen umsehen wollte, konnte mit unbedeckten Füßen auf dem erhitzten Pflaster nicht fortkommen. Gewitter was ist sodann lange, stundenlange Rasten in hohem Gras an Waldsäumen, über mir Käfergoldgeflimmer, Bienengesang, windstill ruhendes Gezweige im tiefen Himmel […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für Conti-Cup - Urlaubszeit ist Reisezeit in Sachsen - Deutschland - Europa

Effektive, einzigartige Sprachkurse mit folgenden Schwerpunkten: Alltagskommunikation ("small talk") - freies Unterreden - Meinungsäußerungen - Erklären wie auch […]
Wanderung durch die Wildnis Die Ruine von Pillnitz thront wie ein düsteres Schloss über der Stadt, umgeben von einer wilden, ungezähmten Natur. Die gespenstische Stille wird […]
Herbstes Farben Den Händen Demeters entgleiten Garben, der Finger krümmt sich, der die Sichel hält: Besorgtheit wogt das Feld. Verzweiflung. Viel Geknicktheit […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Euro-Agentur

Euro-Agentur

Die Euro-Agentur bietet eine große Auswahl an Hotels, Gaststätten, Pensionen und Ferienwohnungen in Dresden - Sachsen - Sachsen - Deutschland - Europa - Touristisch […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Am Felsen zerbrochen war die Woge

Am Felsen

Auf ewig nun von allem abgeschieden, was hier das Herz in süßer Wollust regt, getrennt von den Geliebten, die hienieden vergebne Sehnsucht, langes Weh bewegt, schien […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Die italienische Reise

Die italienische

wie jede Reise, hatte freilich auch ihre Schattenseiten, ihre Plagen und ihre Sorgen. Eine humoristischere Feder als die Schinkels würde uns davon ein anschauliches […]