Conti-Cup

Unterwegs in Deutschland

Luftschiff nur zur

Die Herstellung dieses Luftschiff stellt keine Schwierigkeit dar, es ist vierzehn und ein halbes Mal leichter als Luft, und hat die meisten […] Mehr lesen

Mehr lesen

Sehnsucht

Es schienen so golden die Sterne, Am Fenster ich einsam stand Und hörte aus weiter Ferne Ein Posthorn im stillen Land. Das Herz mir im Leib […] Mehr lesen

Mehr lesen

Zwei Monate bei meiner

Mein unersättliches Verlangen, fremde Länder zu sehen, trieb mich dann wieder in die Fremde. Ich ließ meiner Frau fünfzehnhundert Pfund zurück […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Internet-Magazin Zauberer Luftschiff Neger Todesangst Energie ...

Das Abenteuer eines schwebenden Zauberers

Der verwunderliche Aufstieg

Es war einmal ein ganz gewöhnlicher Sommertag in der kleinen Stadt Fantasia. Die Sonne strahlte vom blauen Himmel, und die Vögel zwitscherten unbeschwert. Doch an diesem Tag sollte etwas Aufsehenerregendes geschehen. Die Bewohner von Fantasia werden sich noch lange daran erinnern.

Ein seltsamer Besucher

Die Menschen gingen ihren täglichen Aufgaben nach, wie unvermittelt ein seltsames Luftschiff am Horizont auftauchte. Es war von ungewöhnlicher Form und schien durch die Lüfte zu schweben, ohne sichtbare Motoren oder Propeller. Die Menge starrte gebannt auf das schwebende Gefährt, während es immer näher kam.

Der abenteuerlustige Zauberer

Inmitten der Gondel des Luftschiffs stand ein Zauberer namens Morpheus, der an diesem Tag den Baum der Möglichkeiten bestiegen hatte. Mit einem kunstreichen Zauberspruch durchbrach er die Zweige der Unwissenheit und ließ das Luftschiff sanft zu Boden sinken. Der Anker löste sich, und das Schiff hob sich erneut in die Lüfte. Morpheus saß rittlings auf dem Schiff und winkte der Menge zu, bevor er in die Wolken entschwand.

Die erstaunte Menschenmenge

Die Menschen in Fantasia konnten ihren Augen kaum trauen. In der Tat war es ein phantastisches Schauspiel, das sich vor ihnen abspielte. Das Luftschiff verschwand mit großer Geschwindigkeit in den unendlichen Weiten des Weltenraums, und die Bewohner der Stadt schauten ihm mit offenen Mündern nach.

Der Aufstieg in die Lüfte

Morpheus saß auf seinem schwebenden Luftschiff und genoss die frische Luft hoch oben in den Wolken. Er fühlte sich lebendig und voller Energie, solange er über die paradiesische Landschaft von Fantasia schwebte. Doch sein Abenteuer war noch lange nicht vorbei.

Ein leichter Westwind

Ein leichter Westwind trieb den Ballon weiter, und Morpheus konnte die Stadt Fantasia langsam hinter sich lassen. Er fühlte sich frei wie ein Vogel und konnte die Freiheit in der Luft buchstäblich wahrnehmen. Doch bald sollte sich die Situation ändern.

Die überraschende Wendung

Etwa eine halbe Stunde später näherte sich das Luftschiff der Erde wieder. Doch anstatt sanft zu landen, begann es jählings zu taumeln und zu schaukeln. Zauberer Morpheus geriet in Todesangst und versuchte verzweifelt, die Kontrolle über das Schiff zurückzugewinnen. Doch eine unsichtbare Kraft zog es nach unten.

Die magische Rettung

In seiner Verzweiflung rief Zauberer Morpheus nach Hilfe, und da geschah etwas Unvorstellbares. Ein weiterer Zauberer, der in der Nähe herumschwebte, hörte seinen Hilferuf und eilte herbei. Mit geballter Energie gelang es ihm, das Luftschiff zu stabilisieren und sicher auf den Boden zu bringen.

Das Geheimnis des Luftschiffs

Als Morpheus wieder festen Boden unter den Füßen hatte, bedankte er sich bei dem anderen Zauberer und fragte nach dem Geheimnis des schwebenden Luftschiffs. Der Zauberer erklärte, dass es sich um ein uraltes Artefakt handelte, das einst von den Großmeistern der Zauberkunst erschaffen wurde. Es konnte die Energie der Luft nutzen, um zu schweben und durch die Lüfte zu gleiten.

Die Rückkehr nach Fantasia

Morpheus war beeindruckt von der Geschichte des Luftschiffs und beschloss, es sicher zurück nach Fantasia zu bringen. Mit Hilfe des anderen Zauberers gelang es ihm, das Schiff in die Stadt zurückzuholen. Die Menschen in Fantasia waren überglücklich, ihren verschwundenen Zauberer wiederzusehen und das mystische Luftschiff zu bewundern.

Das Ende eines aufregenden Tages

Und so endete dieser bemerkenswerte Tag in Fantasia, an dem ein Zauberer den Baum der Möglichkeiten bestieg, mit einem schwebenden Luftschiff in die Lüfte entschwand und letztendlich sicher nach Hause zurückkehrte. Die Bewohner der Stadt würden noch lange von diesem erstaunlichen Abenteuer erzählen und sich an die Magie erinnern, die in ihrer Welt existierte.

Mit einem fröhlichen Gruß aus den luftigen Höhen von Fantasia,
wo die Träume fliegen und die Abenteuer nie enden,
Ihr Freund der schwebenden Fantasien und Verfasser der unvergesslichen Geschichten

*Der geneigte Leser möge entschuldigen, dass wir nicht erwähnen, welche Orte, Ortsnamen und Sehenswürdigkeiten im Verlaufe der vergangenen mehr als 100 Jahre, durch den ersten und zweiten Weltkrieg, viele Jahre entwickelte Sozialistische Gesellschaft und mehrerer Rechtschreibreformen verloren gingen oder geändert wurden.

Quellenangaben:
Inspiriert von den sonnigen Erinnerungen an einen Sommertag
Romane über Reisen und Abenteuer von Jules Verne,
alte Märchen und Sagen,
Meyers Konversations-Lexikon 3. Auflage 1874 - 1884
Wikipedia – Die freie Enzyklopädie

uwR5

weiterlesen =>

Reisen und Erholung - Willkommen bei Conti-Cup!

Liebstes Herzchen

Auf meiner Herzliebsten Äugelein Mach ich die schönsten Kanzonen. Auf meiner Herzliebsten Mündchen klein Mach ich die besten Terzinen. Auf meiner Herzliebsten Wängelein Mach ich die mehr lesen >>>

Intermezzo

Dein Bildnis wunderselig Hab ich im Herzensgrund, Das sieht so frisch und fröhlich Mich an zu jeder Stund. Mein Herz still in sich singet Ein altes, schönes Lied, Das in die mehr lesen >>>

Ostseeblicke weißes Haus und

Am Strand angekommen erwartet den Wanderer ein scheinbar endloser Weg durch feinsten Sand. Von dort liegt Ihnen die Wasserrutsche zu Füßen. Nach der einsam übers mehr lesen >>>

Nacht in der Dämme

Weißt du, ich bin so einsam, wie es nur geht. Ich kann nicht sagen, ob du meine Liebe bist. Oder ist es nur ein Spiel? Das Spiel ist das Einzige, was für mehr lesen >>>

Luftfahrt

Ausbreite Deinen Mantel zur Luftfahrt, auf Gesell! Und führe mich nach Leipzig windschnell, gedankenschnell! Dort im Gewühl der Menge will ich, mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Luftschiff nur zur Hälfte zu füllen

Die Herstellung dieses Luftschiff stellt keine Schwierigkeit dar, es ist vierzehn und ein halbes Mal leichter als Luft, und hat die meisten zufriedenstellende Ergebnisse in aerostatic Tests gegeben. Wasserstoffgas ist sehr viel leichter als Luft, es bewegt sich langsamer und hebt sich nicht so stark in die Luft. Zweitens beschloss er, einen Motor einzubauen, der so stark sein sollte, dass er das Gewicht, wenn nicht sogar das ganze Luftschiff heben könnte. Drittens beschloss er, an der Oberseite des Luftschiffs einen Ankerpunkt zu befestigen, der von einem Ende zum anderen des Luftschiffs reichen würde, an der Grenze des Schiffs. Der Hauptkörper des Schiffes würde somit eine einzige, durchgehende Fläche bilden. Das Gewicht, das auf diesen Ankern von insgesamt 2.500 Kilogramm, von einem Propeller am Boden des Schiffes getragen würde, würde in der Tat nur einen kleinen Bruchteil, etwa ein Sechzehntel, der Masse ausmachen, die vom Gas getragen werden sollte. Es ist ein sehr genialer Plan. Er ist durchaus durchführbar, soweit es sich um das Material des Luftschiffes handelt, das aus Gas besteht, er ist aber unmöglich, wenn das ganze Luftboot mit Luft betrieben werden soll, denn dann würde das Gas nicht ausreichen, und man hätte eine Luftbrücke im Luftschiff bauen müssen. Um die Hebebrücke zu bauen, muss man ein großes Luftschiff konstruieren. Es war also notwendig, herauszufinden, wie groß die Auftriebskraft war, die dieses Gewicht heben konnte, und wie hoch seine Tragfähigkeit sein würde. Es ist jedoch nicht ausreichend flugfähig, um ein so großes Gewicht zu tragen, und es sollte nicht auf dieser Seite des Wassers eingesetzt werden, da dies nicht sehr sicher für die Piloten sein würde. Die Ergebnisse der Aerostatik zeigen, dass das Luftschiff in Verbindung mit dem Wind sehr weit nach unten gezogen werden müsste, um es sicher zu machen. Das Luftschiff müßte also über die bisherigen Grenzen hinausgehen, weil es gefährlich wäre, das Ding in die Nähe des Wassers zu tragen. […] Mehr lesen >>>


Sehnsucht

Es schienen so golden die Sterne, Am Fenster ich einsam stand Und hörte aus weiter Ferne Ein Posthorn im stillen Land. Das Herz mir im Leib entbrennte, Da hab ich mir heimlich gedacht: Ach, wer da mitreisen könnte In der prächtigen Sommernacht! Wir genießen daher einfach die wundervolle Abendstimmung auf dem Sonnendeck der MS Frieden und die vorbeiziehende, malerische Flusslandschaft. Von der Donau aus ist der Flusslauf nicht zu erkennen und die zu durchfahrenden Kurven könnten auch an der Loreley am Rhein sein. Auch wenn die Schlingelei als eines der landschaftlichen Highlights angekündigt wurde, so hat sie uns nicht wirklich in ihren Bann ziehen können. Seit 1673 gab es auch eine ganze Serie von Mordfällen in der Familie begangen immer von nahen Verwandten. Selbst die in den USA berühmtberüchtigte Lizzie Borden, die heute als Grusel-Figur in Kinderreimen vorkommt und 1892 angeblich mit einer Axt Stiefmutter und Vater erschlug, war Teil dieser Ahnenreihe. Die vornehmste Sorge Josephs richtete sich fortan auf die Heranbildung eines staatstreuen Klerus, das Unterrichtswesen überhaupt erhielt eine den Staatszwecken ausschließlich dienende Richtung. Am wohltätigsten wirkten ohne Zweifel die Maßnahmen Josephs auf dem Gebiete der sozialpolitischen und volkswirtschaftlichen Verhältnisse. Er legte den Grund zu einem bessern und gerechtern Steuersystem, das aber vielfach Widerspruch erregte, weil es den Adelsvorrechten entgegentrat und alle ständischen Privilegien beseitigte, aber auch dem Bürger nicht passte, der in der Einschränkung der Konsumtionsfähigkeit des Adels seinen Nachteil erblickte. Ähnliche Schwankungen zeigten Josephs Verordnungen über die Bücherzensur und Pressfreiheit; Schillers »Räuber« und die deutsche Übersetzung von Voltaires Schriften blieben verboten. Die gänzliche Aufhebung der Leibeigenschaft in Fortsetzung der schon von Maria Theresia begonnenen Urbarialgesetzgebung war das dauerndste Resultat der Josephinischen Gesetzgebung; das Patent für Böhmen und Nebenländer erschien 1. Nov. Das System all dieser Reformen, in dem sich nicht nur die Unabhängigkeit des Staates von der Kirche, sondern auch eine gewisse Bevormundung der letztern durch den Staat ausdrückte, begreift man mit dem Namen Josephinismus. […] Mehr lesen >>>


Zwei Monate bei meiner Frau und meiner Familie

Mein unersättliches Verlangen, fremde Länder zu sehen, trieb mich dann wieder in die Fremde. Ich ließ meiner Frau fünfzehnhundert Pfund zurück und verschaffte ihr eine schöne Wohnung in Redriff. Meine übrigen Kapitalien nahm ich mit mir, teils in Handelsgütern, teils in barem Gelde, denn ich hoffte, mein Vermögen zu vermehren. Ich nahm Abschied von Frau und Kindern, wobei Tränen auf beiden Seiten vergossen wurden, und ging an Bord des "Abenteurers". Das war freilich eine Nachricht, welche das Herz höher schlagen machte; denn was aus Krodebeck kam oder nur an Krodebeck erinnerte, war wie eine Pièce auf dem Alphorn für einen Schweizer Kuhhirten in der ungemütlichen Fremde nämlich unter den Fleischtöpfen von Verona. Ich liebe fremde Sprachen und die, die sie sprechen. Er ist für seine Stammesgenossen, für seine Clansmitglieder ein Fremder und Unbekannter geworden, zeitlich, logisch, räumlich, praktisch. Nach der jeweiligen Veranlagung der Persönlichkeit blüht aus der Traumwahrnehmung eine Welt brennender Erlebnisse auf, die als Eingebungen, übermenschliche Signale, Suggestionen weitestgehende Macht gewinnen und als Gedächtnisbesitz dauernd, nicht nur ein loses Nachempfinden, doch bestimmende Ursache für das intensive affektgespannte Dasein abgeben. Schließlich wie, dies verdient sorgsamste Beachtung, im Traum. Eigenschaften wie in unseren Volkssagen und alten Mythen und Märchen, wie im Künstler oder in den hingebenden, großen religiösen Typen. Man sieht: in der Alltäglichkeit des kulturärmeren Menschen tobt eine erstaunlich motorische Ideoplastizität. Denn nicht einfältige Maskerade, Harlekinade steht auf dem Spiel, es geht um den Dämon, um den Magier in der Maske. Der Maskierte praktiziert als völlig verändertes Wesen. Aus ihm strömt uralte Weisheit, plagt und erfreut den hilflosen Menschen. Das Leben ist ein Spiel der Lügen, und wir alle wissen, wie lange wir an ihnen festhalten können, bevor wir gezwungen sind, uns ihnen zu stellen, bis wir aufwachen und erkennen, dass das Leben eine endlose Lüge ist. Du bereust zu spät deine selbstische Tat, aber der Gang zu dem Berge hat dich wieder gesehen. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für Conti-Cup - Urlaubszeit ist Reisezeit in Sachsen - Deutschland - Europa

English for your job Bewerbungstraining in englischer Sprache für bessere berufliche Möglichkeiten im In- und Ausland. Das Bewerbungstraining in der englischen […]
Zusatzunterricht zur Nachhilfeausbildung und Singularunterricht für Personen bzw. Abiturienten mit Lernproblemen und Wissenslücken in den Hauptfächern Auf deutsch, […]
Referenzenliste und Unsere Sprachschule ist bzw. war außerdem für folgende Unternehmen, Arbeitgebern und Behörden tätig: […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Zwischen Brücken und Bauerngärten auf mystischer Straßenbahnfahrt nach Altlöbtau

Zwischen Brücken

Die Linie 12 führt mich auf eine mystische Reise auf den Spuren alter Bauernhöfe durch die verwinkelten Straßen von Altlöbtau. Ich spüre die Magie der Brücken und […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Habe nichts dagegen!  Und karriert?

Habe nichts

Laßt Euch meinetwegen auch noch das Gesicht schwarzrot karrieren! Wo kaufen diese Sachen? Da weiß ich selbst keinen Rat. Einen Bazar finden wir ja erst in Amadijah. […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Mensch mit einem Buch

Mensch mit einem

Palmström steht an einem Teiche und entfaltet groß ein rotes Taschentuch: Auf dem Tuch ist eine Eiche dargestellt, sowie ein Mensch mit einem Buch. Palmström […]