Urlaubszeit ist Reisezeit!

 21.07.2009 17:42 Uhr

Wanderschuhe, Badetuch, Sonnenbrille und Sonnenmilch haben Sie dabei?
Hervorragend, dann können Sie in den Urlaub starten! Oder wissen Sie noch nicht wohin es gehen soll? Hier finden Sie schöne Auslugsziele, Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer. Uncategorized | Comments (12)

­

Zehntes Capitel.C

Nun vermehren sich aber die Gase für jeden einzelnen Hitzegrad um 1/480 ihres Volumens. Wenn ich also die Temperatur um achtzehn Grad steigere, wird sich der Wasserstoff des Luftschiffes um 18/480 oder um sechzehnhundertundvierzehn Cubikfuß ausdehnen; er wird also sechzehnhundertundvierundsiebenzig Cubikfuß Luft mehr verdrängen, was seine emportreibende Kraft um hundertundsechzig Pfund vergrößern wird. Dies liefert demnach dasselbe Ergebniß, als wenn ich das gleiche Gewicht Ballast auswerfe.

Wenn ich die Temperatur um hundertundachtzig Grad steigere, wird sich das Gas um 180/480 ausdehnen: es wird sechzehntausendsiebenhundertundvierzig Cubikfuß mehr verdrängen, und seine emportreibende Kraft wird um sechzehnhundert Pfund wachsen.

Sie verstehen, meine Herren, daß ich auf diese Weise leicht bedeutende Gleichgewichtsdifferenzen hervorbringen kann. Das Volumen des Luftschiffes ist so berechnet, daß dasselbe, halb aufgeblasen, ein Gewicht Luft verdrängt, welches dem der Hülle des Wasserstoffgases und dem der mit den Reisenden und all' ihrem Zubehör beladenen Gondel genau gleichkommt. Wenn es so angeschwellt ist, hält es sich in der Luft genau im Gleichgewicht; es steigt weder, noch fällt es.

Um die Steigung zu bewirken, bringe ich mittels meines Knallgasgebläses das Gas auf eine Temperatur, welche höher ist als die umgebende; durch diese gesteigerte Wärme erhält es eine stärkere Spannung und schwellt den Ballon mehr an, der umsomehr steigt, jemehr ich den Wasserstoff ausdehne.

Das Absteigen geschieht natürlicher Weise dadurch, daß ich die Hitze des Knallgasgebläses mäßige und die Temperatur sich abkühlen lasse. Das Aufsteigen wird also gewöhnlich viel schneller von Statten gehen, als das Herabsteigen. Aber dies ist ein glücklicher Umstand; ich habe nie ein Interesse daran, rasch herabzusteigen, während ich im Gegentheil durch ein sehr schnelles Aufsteigen den Hindernissen aus dem Wege gehe: die Gefahren sind unten und nicht oben.

Uebrigens habe ich ja, wie gesagt, eine gewisse Quantität Ballast, die mir die Möglichkeit giebt, mich noch schneller zu erheben, wenn es nothwendig werden sollte. Die am obern Pol des Ballons angebrachte Klappe ist nur ein Sicherheitsventil; der Ballon behält immer die gleiche Last Wasserstoff; die Temperaturveränderungen, welche ich inmitten des eingeschlossenen Gases hervorbringe, besorgen an und für sich schon seine auf- und absteigenden Bewegungen.

Jetzt, meine Herren, werde ich, als besondere Bemerkung für die Praxis, noch Folgendes hinzufügen:

­weiter =>

Firmenkunden unserer Sprachschule

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Referenzenliste: Staatliche Schlösser, Burgen und Sachsen, VVW GmbH Sachsen, Transfer GmbH und Co. KG, Montagetechnik Plauen GmbH, WSB Neue Energien GmbH, ProStein GmbH und Co. KG Elstra, Axima GmbH Dresden, Rothkirch Signs GmbH, SECURITAS GmbH Düsseldorf, Pewo Energietechnik GmbH, Greene, Tweed + Co. GmbH Hofheim, GEHO Fenster und Bauelemente GmbH, Deutsche Steinzeug AG Werk Meißen, GEFCO Deutschland GmbH, Bundespolizeiamt Chemnitz, EDER Ziegelwerk Freital GmbH, Linde-KCA-Dresden GmbH, NOVALED AG Dresden, Feldschlößchen GmbH Hamburg, Universitätsklinikum Dresden, Kienbaum Berlin GmbH, Leipzig, WSB Invest GmbH, PINO Transfer GmbH, PPG Coatings Deutschland GmbH, Bochum, Andritz Fiedler GmbH, Regensburg, IGEPA Papiergroßhandel GmbH, Landsberg, Elektro-Schweißtechnik-Dresden GmbH, ABX GmbH Radeberg, Technologie Zentrum Dresden GmbH, Kronoflooring GmbH, Deutsche Private Finanzakademie GmbH und Co. KG Sachsen, PTG gGmbH Augsburg...

Read more…

In welcher Entfernung zur Küste

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

traf Ihrer Meinung nach die Sturzsee, welche unseren Begleiter entführte, die Gondel? Der Seemann war auf diese Frage nicht vorbereitet. Er überlegte einen Augenblick und sagte: Höchstens zwei Kabellängen. Wieviel beträgt aber eine solche? fragte Gedeon Spilett. Etwa hundert Faden, oder sechshundert Fuß. Demnach wäre Cyrus Smith zwölfhundert Fuß vom Ufer weggerissen worden? Ungefähr so viel, antwortete Pencroff. Und sein Hund auch? Dieser auch. Was mich verwundert, fügte der Reporter hinzu, ist, daß, selbst bei der Annahme des Todes unseres Freundes, Top auch umgekommen sein sollte, und daß weder der Körper des Herrn, noch der des Hundes aus Ufer gespült worden ist! Das ist die Zeit, in der der Seemann zeigen muß, was in ihm ist! Das ganze Verdeck ist dann lebendig in kochendem Schaum und zischender Gischt. Immer von neuem kommen polternde Sturzseen, die das Schiff in allen Fugen erzittern machen. Alles glüht und funkelt in dunkler Nacht im leuchtenden, glimmenden Phosphorlicht. Was nicht ganz niet- und nagelfest ist an Deck, wird zusammengeschlagen wie ein Kartenhaus. Durch alle Luken dringt die Flut mit unwiderstehlicher Kraft. Jedes Bullauge wird eingeschlagen. Von oben bis unten stürzt das Wasser in das Deckhaus. Schwere Seekisten rutschen polternd von einem Ende des Logis zum anderen. Das nasse Ölzeug und die Seestiefel an der Wand schwingen melancholisch hin und her und klatschen gegen die Wand bei jedem Überholen des Schiffes. Und immer tagaus, tagein das gleiche Schreien und Heulen des Windes in der Takelage, das Donnern und Poltern der Sturzwellen, das hohle Brausen der rennenden See. In dem bei Ebbe freiliegenden Uferstreifen unterhalb der Porte daval findet man Vertiefungen im Kalksockel, die zum Teil mit grünen Algen überwachsen sind. Es handelt sich um die Überreste ehemaliger Austernkulturen, die jedoch nur wenige Jahre betrieben wurden. Unterhalb, seitlich am Felsbogen, sieht man ein großes schwarzes Loch im Fels, das Trou à l'homme. Es verdankt seinen Namen einem schwedischen Seemann, dem einzigen Überlebenden einer Schiffskatastrophe während eines fast 24 Stunden dauernden Sturms. Die Höhle ist über eine eiserne Leiter erreichbar und liegt auch während der Springtide stets oberhalb des Wasserspiegels. Immer wieder werden jedoch Besucher von der Flut dort eingeschlossen; es bleibt ihnen dann nur die Wahl zwischen einem Feuerwehreinsatz oder sechsstündigem Warten bis zur nächsten Ebbe.

Read more…

Mathematik-Nachhilfe von der.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Verbesserung der Fertigkeiten im Kopfrechnen auf unterschiedlichem Niveau, mündliches und schriftliches […]

Read more…

Sprachkurse für Erwachsene in.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Einstufungstest und Bedarfsanalyse bilden an unserer Sprachschule die Grundlage für den individuellen […]

Read more…

Business English - Englisch für.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Unter Business English (Wirtschaftsenglisch / Englisch für den Beruf und das Geschäftsleben) versteht man […]

Read more…

Englisch-Einzeltraining -.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Englisch-Einzeltraining mit flexibler Terminplanung, individueller Schwerpunktsetzung und bedarfsgerechter […]

Read more…

Vorbereitung auf die.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Erweiterung des Wortschatzes sowie Vermittlung und Anwendung von Vokabular auf der Grundlage der schulischen […]

Read more…

Einzeltraining (ab 15,00 € pro.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Sprachunterricht auf allen Niveaustufen bei qualifizierten Dozenten - auf Wunsch Sprachtraining bei […]

Read more…

Englisch-Einzeltraining,.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Neben dem Englisch-Einzeltraining für nur einen Lernenden besteht in unserer Sprachschule auch die […]

Read more…

Schwerpunkte unserer.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Spanisch-Fortgeschrittenenkurse (Kompetenzstufen C1 bis C2): Konversation zu diversen Themen aus […]

Read more…