Urlaubszeit ist Reisezeit!

 21.07.2009 17:42 Uhr

Wanderschuhe, Badetuch, Sonnenbrille und Sonnenmilch haben Sie dabei?
Hervorragend, dann können Sie in den Urlaub starten! Oder wissen Sie noch nicht wohin es gehen soll? Hier finden Sie schöne Auslugsziele, Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer. Uncategorized | Comments (12)

Siebentes Capitel.C

Die Stricke, welche die Gondel tragen sollten, waren aus Hanf von größtmöglicher Festigkeit gedreht, und die beiden Ventile bildeten, gerade wie das Steuer eines Schiffes, den Gegenstand der minutiösesten Sorgfalt.

Die Gondel, welche kreisförmig war und fünfzehn Fuß im im Durchmesser hatte, wurde aus Korbweide Korbweide gefertigt, mit einem leichten Eisenbeschlag verstärkt und am untern Theile mit elastischen Sprungfedern versehen, welche die die Bestimmung hatten, etwaige Stöße abzuschwächen. Ihr Gewicht betrug, mit Einschluß der Stricke, nicht über zweihundertundachtzig Pfund.

Außerdem ließ der Doctor vier Kasten von zwei Linien dickem Blech construiren, und diese untereinander mit Röhren verbinden, welche wiederum mit Hähnen versehen waren. Er setzte damit ein Schlangenrohr von ungefähr zwei Zoll Durchmesser in Verbindung, welches Letztere in zwei ungleich lange, lange, gerade Enden auslief, deren größtes fünfundzwanzig Fuß maß, während das kürzere nur eine Höhe von fünfzehn Fuß hatte.

Die Blechkasten wurden dergestalt in die Gondel eingepaßt, daß daß sie einen möglichst geringen Raum einnahmen; das Schlangenrohr, welches erst später eingefügt werden sollte, wurde besonders verpackt, und ebenso eine sehr starke Bunsen'sche elektrische Batterie. Dieser Apparat war so sinnreich zusammengestellt, daß er nicht mehr als siebenhundert Pfund wog, sogar fünfundzwanzig Gallonen Wasser, die in einem besondern Kasten waren, mit inbegriffen.

Die für die Reise bestimmten Instrumente bestanden in zwei Barometern, zwei Bussolen, einem Sextanten, zwei Chronometern, einem künstlichen Horizont und einem Altazimuth, um entfernte und unzugängliche Gegenstände mehr hervortreten zu lassen. Die Sternwarte in Greenwich hatte sich dem Doctor zur Verfügung gestellt. Dieser hatte übrigens nicht die Absicht, physikalische Experimente zu machen; er wollte nur über die Direction im Klaren sein sein und die Lage der hauptsächlichsten Flüsse, Berge und Städte bestimmen können.

Er versah sich mit drei eisernen, genau erprobten Ankern, so wie mit einer leichten, widerstandsfähigen, etwa fünfzig Fuß langen, seidenen Leiter.

Fergusson berechnete berechnete auch das genaue Gewicht seiner Lebensmittel; diese bestanden in Thee, Kaffee, Zwieback, gesalzenem Fleisch und Pemmican, einer Zubereitung von getrocknetem Fleisch, welche bei sehr geringem Umfange viele nährende Bestandtheile enthält. Als Getränk stellte er, außer einem genügenden Vorrath Branntwein, zwei Wasserkisten auf, die jede zweiundzwanzig Gallonen faßten***.

Der Verbrauch dieser verschiedenen Nahrungsmittel sollte allmälig das von dem Luftschiff getragene Gewicht verringern; denn das Gleichgewicht eines Ballons in der Atmosphäre ist bekanntlich äußerst empfindlich. Der Verlust eines ganz unbedeutenden Gewichts genügt, um eine sehr merkliche Aenderung der Stellung hervorbringen.

weiter =>
 

Lehrgänge in Business English, Wirtschaftsenglisch, English for the job, fachspezifische und berufsbezogene Englisch-Sprachkurse

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Englisch-Einzeltraining in Business English / Wirtschaftsenglisch bei qualifizierten Dozenten - Business English, Wirtschaftsenglisch für Geschäftskommunikation, Verhandlungssprache, Gesprächsführung, Bürokommunikation (English for the office), Telefonsprache, Wirtschaftskorrespondenz und allgemeiner Schriftverkehr, Firmenpräsentationen, Verfassen von englischen Fachtexten und Publikationen, fachspezifischer und berufsbezogener Informationsaustausch (exchanging information in the English language), Meinungsäußerungen, Diskutieren und Argumentieren, Vertreten des eigenen Standpunktes, Überzeugen des Gesprächspartners, Business English zur Vorbereitung auf Tagungen, Messen, Ausstellungen, Dienstreisen, Berufstätigkeit im Ausland und Bewerbungsgespräche in englischer Sprache (English for job interviews)

Read more…

Lehrgangsgebühren für individuellen Einzelunterricht in Berlin Mitte

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

15,00 € pro Unterrichtseinheit (45 Minuten) bei Vereinbarung von insgesamt mindestens 60 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten), z.B. 60 Unterrichtseinheiten = 900,00 €; 80 Unterrichtseinheiten = 1.200,00 € und 100 Unterrichtseinheiten = 1.500,00 €. 22,50 € pro Unterrichtseinheit (45 Minuten) bei Vereinbarung von weniger als insgesamt 20 Unterrichtseinheiten. 17,50 € pro Unterrichtseinheit (45 Minuten) bei Vereinbarung von insgesamt 40 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten), d.h. 40 Unterrichtseinheiten = 700,00 €. 20,00 € pro Unterrichtseinheit (45 Minuten) bei Vereinbarung von insgesamt 20 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten), d.h. 20 Unterrichtseinheiten = 400,00 €.

Read more…

Einzelnachhilfe für Schüler, Studenten und Auszubildende sowie Talenteförderung

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Individuelle Nachhilfe in Sprachen und anderen Fächern für Schüler aller Klassenstufen und Schularten, Berufsschüler und Studenten, u.a. Nachhilfe in Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Latein, Mathematik, Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Biologie, Biochemie), Informatik, BWL. Einzelunterricht zur Weiterbildung und Qualifizierung in fast allen Fremdsprachen und anderen Fächern mit flexibler inhaltlicher und terminlicher Gestaltung. Nachhilfeunterricht (Einzelnachhilfe) für Schüler aller Klassenstufen, Auszubildende und Studenten mit Wissenslücken oder Lernschwächen in allen Hauptfächern und Nebenfächern, insbesondere Mathe-Nachhilfe, Englisch-Nachhilfe, Deutsch-Nachhilfe sowie Nachhilfeunterricht in Physik, Chemie, Biologie, Geografie, Geschichte, BWL, Informatik und nahezu allen anderen Unterrichts- und Studienfächern im effektiven Einzelunterricht durch qualifizierte Lehrkräfte mit Unterrichtserfahrung.

Read more…

Spreewald Ausflugsziele und.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Ausflugsziele nahe der Pensionen Am Forsthaus: Spreewald, Leipzig, Cottbus, Berlin, Kahn- und […]

Read more…

Versunkenheit vom Himmel.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

O Faustus, nicht so finster rollt Euer Aug' nach mir! Denkt, Eures Vaters Schatten der stände trauernd hier. […]

Read more…

Kinder Betreuun.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wir betreuen Ihre Kinder bei Krankheit (wenn sie wegen Husten, Schnupfen, Heiserkeit die Kindereinrichtung […]

Read more…

Vertrieb und Marketing -.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Leistungen, Produkte, Anzeigen-Projekte, Produkt-Vertrieb, Marketing- und Vertriebs-Projekte - Geschäfts- […]

Read more…

Neu-Ruppin, Stadt und.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Ruppin hat eine schöne Lage - See, Gärten und der sogenannte "Wall" schließen es ein. Nach dem großen […]

Read more…

Belsazar.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die Mitternacht zog näher schon; In stiller Ruh' lag Babylon. Nur oben in des Königs Schloß, Da flackert's, […]

Read more…

Kirchenturm und eurer Hölle.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Was bimmelt ihr vom Kirchenturm und predigt Reu und Buße? Ihr seid das Sandkorn vor dem Sturm, der Staub mir […]

Read more…

Herstellung der Ordnung.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Das Militär feuerte auf die gewaltsam andringende Menge und es fielen mehre Todte und Verwundete. Das bald […]

Read more…

Mitgliedsbereich Zuckerstachel.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes - Um betroffenen Kindern und Eltern einen weitgehend […]

Read more…

Inzwischen senkte sich allmälig.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Es entstand ein tiefes Dunkel. Ein schwarzes Gewölbe rundete sich über dem Erdball, wie um ihn zu […]

Read more…

Mueglitztal, Maxen, .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die Schlacht von Maxen, im Siebenjährigen Kriege von 1756–1763, am 20. November 1759, zwischen […]

Read more…

Veranstaltungsplan - Pillnitzer.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Arbeitseinsatz Frühjahrsputz Koppelbau, Kleines und Großes Hufeisen, Mitgliedervollversammlung, […]

Read more…