Urlaubszeit ist Reisezeit!

 21.07.2009 17:42 Uhr

Wanderschuhe, Badetuch, Sonnenbrille und Sonnenmilch haben Sie dabei?
Hervorragend, dann können Sie in den Urlaub starten! Oder wissen Sie noch nicht wohin es gehen soll? Hier finden Sie schöne Auslugsziele, Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer. Uncategorized | Comments (12)

Fünf Wochen im Ballon - Einundzwanzigstes Capitel A

Seltsames Geräusch. - Ein nächtlicher Angriff. - Kennedy und Joe in dem Baume. - Zwei Schüsse. - Zu Hilfe! zu Hilfe! - Antwort in französischer Sprache. - Der Morgen. - Der Missionar. - Der Rettungsplan.

Die Nacht war sehr dunkel. Der Doctor hatte das Land nicht recognosciren können; der Anker war in einen sehr hohen Baum eingelassen, dessen verworrene Masse im Schatten kaum zu erkennen war. Fergusson hatte, nach seiner Gewohnheit, von neun Uhr ab die Wache übernommen, und um zwölf Uhr wurde er von Dick abgelöst.

"Wache scharf, Dick, wache mit größter Sorgfalt.

- Ist Dir irgend etwas verdächtig?

- Nein, aber ich habe ein unbestimmtes Geräusch unter uns zu vernehmen geglaubt; ich weiß nicht genau, wohin uns der Wind geführt hat, zu große Vorsicht kann nicht schaden.

- Du wirst das Geschrei einiger wilder Thiere gehört haben.

- Nein, es kam mir anders vor. Kurz, bei dem Geringsten, was Dir auffällt, versäume nicht, uns zu wecken.

- Sei unbesorgt,"

Nachdem der Doctor ein letztes Mal aufmerksam, jedoch vergebens gelauscht hatte, warf er sich auf seine Decke und schlief alsbald ein.

Der Himmel war mit dichten Wolken bedeckt, aber nicht ein Windhauch bewegte die Luft. Der Victoria, obgleich nur von einem Anker gehalten, schwebte in vollständiger Ruhe.

Kennedy, mit dem Arm auf die Gondel gestützt, so daß er das Knallgasgebläse überwachen konnte, sah in diese dunkle Stille hinunter; er richtete seinen Blick auf den Horizont und glaubte, wie es wohl unruhigen oder befangenen Geistern begegnet, bisweilen ein unbestimmtes Aufleuchten wahrzunehmen.

weiterlesen =>

Weiterbildungsscheck Sachsen - Staatlich geförderte Aus- und Weiterbildung

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zahlreiche Kunden unseres Sprachstudios und Lernstudios in Dresden nutzen diese Möglichkeit der staatlich geförderten Aus- und Weiterbildung in Form des Weiterbildungsschecks Sachsen für die Teilnahme an unseren individuellen berufsbezogenen bzw. fachspezifischen Sprachkursen - meist in Form von Einzelunterricht - oder einer individuellen Weiterbildung auf mathematischem, naturwissenschaftlichem oder wirtschaftlichem Gebiet. Für eine staatliche Förderung in Form des Weiterbildungsschecks Sachsen eignen sich u.a. berufsbezogene Sprachkurse für Wirtschaft (z.B. Business English / Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch), Technik, Naturwissenschaften und Bürokommunikation, die durch unsere Einrichtung regelmäßig organisiert werden. Wenn die Antragsteller in der relevanten Fremdsprache über keine bzw. nur geringe Vorkenntnisse verfügen, werden in der Regel auch allgemeine Grundkurse bzw. Aufbaukurse gefördert als Grundlage für eine sich anschließende berufsbezogene Sprachausbildung.

Read more…

Englisch-Sprachtraining für Vorschulkinder ab 3 Jahre

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Kindgemäße, spielerische Englischkurse für Vorschulkinder ab ca. 3 Jahre. Wir vermitteln hierfür speziell geschulte Lehrkräfte mit den notwendigen pädagogischen Fähigkeiten, viel Geduld und Motivation. Diese Sprachkurse finden in der Regel als Einzeltraining beim Kind zu Hause statt oder werden als Gruppenunterricht in Kindertagesstätten durchgeführt. Unsere Sprachschule kann diese kindgerechten, individuellen Sprachkurse nicht nur in Englisch, sondern in nahezu allen bedeutenden Fremdsprachen anbieten, z.B. in französischer, spanischer, italienischer, russischer, arabischer und türkischer Sprache. Das Ziel dieses altersgerechten Sprachtrainings besteht darin, Kinder frühzeitig an eine Fremdsprache heranzuführen, Interesse zu wecken, Begabungen und Talente zu entdecken und zielgerichtet zu fördern.

Read more…

Hof und Haus, Liebchen, Bübchen,.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Der erste, der fand ein Liebchen, Die Schwieger kauft' Hof und Haus; Der wiegte gar bald ein Bübchen, Und […]

Read more…

Blutschuld, Arglist und Mac.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Was Ihr so heiss ersehntet: Wahrheit und Wissenschaft, Die konntet Ihr erwerben durch Fleiss und ernste […]

Read more…

Wenn wir keine Gefangenen w.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wir beschlossen also, alles zu nehmen, was wir nur irgend brauchen könnten und was uns unter die Finger […]

Read more…

Die dem Ingenieur gewidmete.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

diesen schneller, als man erwartete, wieder zum Bewußtsein kommen. Das Wasser, mit dem man seine Lippen […]

Read more…

Blöde wird freier und frei.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Da kommt seine Liebste geschlichen herein Im rauschenden Wellenschaumkleide, Sie blüht und glüht wie ein […]

Read more…

Seine ganze Schar hatte einen.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

und es war jedes Wort zu hören, welches von uns beiden gesprochen wurde. Bei seinem letzten Befehle griff […]

Read more…

Freude sei dir Pflicht.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Nicht nur nützen; auch das Freuen Weigert dir die Gottheit nicht: Deine Kraft den Musen leihen, Und dich […]

Read more…

Goldpokale voll Wein und Gl.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Noch schäumt der Wein im Goldpokale, noch duftet frisch der Blütenstrauß, die Jugend gießt die volle Schale […]

Read more…

zehrt Mark und Sünde fressend.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Ein jeder ist verschuldet jeder That, Und jeder trägt auf seiner Seele ungeheuer, Was jeder je an Schuld und […]

Read more…