Urlaubszeit ist Reisezeit!

 21.07.2009 17:42 Uhr

Wanderschuhe, Badetuch, Sonnenbrille und Sonnenmilch haben Sie dabei?
Hervorragend, dann können Sie in den Urlaub starten! Oder wissen Sie noch nicht wohin es gehen soll? Hier finden Sie schöne Auslugsziele, Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer. Uncategorized | Comments (12)

Achtes Capitel.A

Joe's Selbstgefühl. - Der Befehlshaber des Resolute. - Kennedy's Arsenal. - Einrichtungen. - Das Abschiedsessen. - Die Abreise am 21. Februar. - Wissenschaftliche Sitzungen des Doctors. - Duveyrier, Livingstone. - Einzelheiten der Lustreise. - Kennedy wird zum Schweigen gebracht.


Am 10. Februar waren die Vorbereitungen ihrem Ende nahe, und die in einander gefügten Ballons vollständig fertig; sie hatten einen starken Luftdruck, der hineingetrieben worden war, ausgehalten, und diese Probe legte ein gutes Zeugniß für ihre Solidität, so wie für die bei ihrem Bau angewandte Sorgfalt ab.

Joe wußte sich vor Freude nicht zu lassen; er war beständig auf dem Wege von Greek Street nach der Werkstatt der Herren Mitchell, immer geschäftig, aber immer aufgeräumt; jedem, der es hören hören wollte, von von der betreffenden Angelegenheit erzählend, und vor Allem stolz darauf, daß er seinen Herrn begleiten durfte. Ich vermuthe sogar, daß der gute Junge sich einige habe Kronen damit verdiente, das Luftschiff zu zeigen, die Gedanken und Pläne des Doctors zu entwickeln, und die Leute auf dessen jetzt vielbesprochene Persönlichkeit aufmerksam zu machen, wenn er an einem halbgeöffneten Fenster lehnte oder bei bei Gelegenheit durch die Straßen ging. Wir dürfen Joe deshalb nicht zürnen; er hatte hatte wohl das Recht, etwas auf die Bewunderung und Neugier seiner Zeitgenossen zu speculiren.

Am 16. Februar legte sich der Resolute auf der Höhe von Greenwich vor Anker. Es war ein Schraubendampfer von achthundert Tonnen Last und ein guter Segler, der zuletzt zuletzt den Auftrag gehabt hatte, die Expedition von Sir James Roß nach den Polargegenden von Neuem mit Proviant zu versorgen. Der Befehlshaber Pennet stand in dem Rufe eines liebenswürdigen Mannes und nahm an der Reise des Doctors, den er schon von früher her kannte, einen ganz besondern Antheil. Pennet hätte eher für einen Gelehrten, als für einen Soldaten gelten können; trotzdem führte sein Fahrzeug vier Karronaden1, die jedoch nie Jemandem etwas zu Leide gethan und nur den Zweck hatten, bei den allerfriedlichsten Gelegenheiten Spectakel zu machen.

Der Schiffsraum des Resolute wurde für die Aufnahme des des Ballons eingerichtet, und dieser mit der größten Vorsicht am 18. Februar hinübergeschafft. Man lagerte ihn auf dem Boden des Schiffes ab, um jedem Unfall vorzubeugen; die Gondel nebst Zubehör, die Anker, Stricke, Lebensmittel so wie die Wasserkisten, welche nach der Ankunft gefüllt werden sollten, Alles wurde unter Fergusson's Augen gestaut.

weiter =>
 

Firmenkunden unserer Sprachschule

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Referenzenliste: Linde-KCA-Dresden GmbH, NOVALED AG Dresden, Feldschlößchen GmbH Hamburg, Universitätsklinikum Dresden, Kienbaum Berlin GmbH, Stadtverwaltung Dresden, WOBA Dresden GmbH, Stadtentwässerung Dresden GmbH, delta lloyd, AREVA Energietechnik GmbH Frankfurt, Contract Medical International GmbH, AEG Power Solutions GmbH, Cofely Deutschland GmbH, Welthungerhilfe Bonn, Flugzeugwerke Dresden, PPG Coatings Deutschland GmbH, Bochum, Andritz Fiedler GmbH, Regensburg, IGEPA Papiergroßhandel GmbH, Landsberg, Elektro-Schweißtechnik-Dresden GmbH, HDS Retail Deutschland GmbH, Gracenote GmbH, Berlin, Meissen Keramik GmbH, Koch Tiefkühlkost, Berlin, Brooks Instrument GmbH, Dresden, ZOLL Medical Deutschland GmbH, Hexagon Metrology GmbH, Euro-Schulen GmbH, Riesa, Brose Fahrzeugteile GmbH

Read more…

Studienvorbereitung in Fremdsprachen, Wirtschaft (VWL, BWL), Technik, Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften im Einzeltraining oder Gruppenunterricht

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Effektiver Einzelunterricht in Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Biochemie, Informatik (EDV-Schulungen, IT-Kurse auf allen Niveaustufen), BWL, VWL, Elektrotechnik, Elektronik und anderen Fächern zur beruflichen Qualifizierung, schulischen oder privaten Weiterbildung bzw. zur Studienvorbereitung und Prüfungsvorbereitung. Sprachkurse mit individueller Ausrichtung, z.B. Sprachunterricht zur Vorbereitung auf ein Auslandsstudium. Vorbereitung auf international und national anerkannte Sprachprüfungen, z.B. im Englischunterricht Vorbereitung auf Cambridge Certificate (alle Stufen), IELTS, TOEFL-Test, IHK-Prüfungen, Abitur. Der individuelle Sprachkurs kann bei Bedarf jederzeit um eine beliebige Stundenzahl zu günstigen Konditionen verlängert werden. Individuelle Abstimmung der Unterrichtsschwerpunkte, z.B. Vermittlung von Umgangssprache oder Fachsprache, erfolgt zwischen dem Lernenden und der Lehrkraft.

Read more…

Tätigkeitsschwerpunkte und Weiterbildungsangebote unserer Sprachenschule

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Einzelunterricht, Gruppenkurse und Firmenseminare in allen bedeutenden Fremdsprachen: Firmenseminare - auch außerhalb Dresdens, auch branchenspezifische Firmenlehrgänge - Firmen-Einzeltraining für Mitarbeiter mit speziellen Bedürfnissen und Firmengruppenkurse zur allgemeinsprachlichen oder fachsprachlichen Fortbildung in nahezu allen Fremdsprachen, z.B. Alltagssprache, Sprachkurse für Business English (Wirtschaftsenglisch) sowie Fachsprache Technik, IT und Naturwissenschaften mit differenzierter Ausrichtung auf den Beruf, das Unternehmen und die Branche der Teilnehmer. Thematische Firmenseminare, u.a. Sprachkurse zu den Schwerpunkten moderne Bürokommunikation, Präsentationen, Messen, Globalisierung, Knüpfen und Erweiterung internationaler Geschäftskontakte und Wirtschaftsbeziehungen, Europäische Union, Wirtschaftspolitik, Internet, innovative Produkte, Management, Finanzen, Bankwesen, Investment, Personal, Ausbildung, Firmengründung, Unternehmensstruktur, Ökologie, moderne Medien ..., mit flexiblem Umfang, auch landesspezifische Ausrichtung ist möglich.

Read more…

Soldatenehr

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zu Roß, so schön und wüste, Ein hohes Weib fliegt her, Behelmt, entblößt die Brüste, Ihr Aug weckt wild Gelüste, Sie heißt Soldatenehr. Ihr nach aus Felsenritzen Schaun graue Wichte klein, Verstreun von ihren Mützen Dukaten rings, die blitzen Blutrot ins Land herein. Auch hierin tritt der vorwiegend militaerische Charakter hervor, der hauptsaechlich diesen Revolutionsversuch von dem voraufgehenden unterscheidet. Man ging also ans Werk. Das Getreide- und das Kolonialgesetz stiessen bei der Regierung, wie begreiflich, auf die lebhafteste Gegenwehr. Man bewies im Senat mit schlagenden Zahlen, dass jenes die oeffentlichen Kassen bankrott machen muesse; Saturninus kuemmerte sich nicht darum. Man erwirkte gegen beide Gesetze tribunizische Interzession; Saturninus liess weiterstimmen. Man zeigte den die Abstimmung leitenden Beamten an, dass ein Donnerschlag vernommen worden sei, durch welches Zeichen nach altem Glauben die Goetter befahlen, die Volksversammlung zu entlassen; Saturninus bemerkte den Abgesandten, der Senat werde wohl tun, sich ruhig zu verhalten, sonst koenne gar leicht nach dem Donner der Hagel folgen. Endlich trieb der staedtische Quaestor Quintus Caepio, vermutlich der Sohn des drei Jahre zuvor verurteilten Feldherrn 2 und gleich seinem Vater ein heftiger Gegner der Popularpartei, mit einem Haufen ergebener Leute die Stimmversammlung mit Gewalt auseinander. Allein die derben Soldaten des Marius, die massenweise zu dieser Abstimmung nach Rom gestroemt waren, sprengten, rasch zusammengerafft, wieder die staedtischen Haufen, und so gelang es, auf dem wiedereroberten Stimmfeld die Abstimmung ueber die Appuleischen Gesetze zu Ende zu fuehren. Der Skandal war arg; als es indes zur Frage kam, ob der Senat der Klausel des Gesetzes genuegen werde, dass binnen fuenf Tagen nach dessen Durchbringung jeder vom Rat bei Verlust seiner Ratsherrnstelle auf getreuliche Befolgung des Gesetzes einen Eid abzulegen habe, leisteten diesen Eid die saemtlichen Senatoren mit einziger Ausnahme des Quintus Metellus, der es vorzog, die Heimat zu verlassen. Nicht ungern sahen Marius und Saturninus den besten Feldherrn und den tuechtigsten Mann unter der Gegenpartei durch Selbstverbannung aus dem Staate scheiden. Jedem der beiden Oberfeldherrn standen auf italischer Seite sechs, auf roemischer fuenf Unterbefehlshaber zur Seite, so dass ein jeder von diesen in einem bestimmten Bezirk den Angriff und die Verteidigung leitete, die konsularischen Heere aber die Bestimmung hatten, freier zu agieren und die Entscheidung zu bringen.

Read more…

Schlag auf Schlag schwingt das.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Und Schlag auf Schlag, und sonder Weil', summt sie ein Lied und schwingt das Beil: Eisen blink, Eisen blank, […]

Read more…

Psychologen kommen ang.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Ach, ihr Seelendreher, ach, ihr Geisterseher, kluge Psychologen! Euch kommt angeflogen, was wir nie […]

Read more…

Hopsassa und Tschingterassa B.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Was du nur willst! Dieweil du reimen kannst und in beliebtem Hopsassa erzählst was dir zu Leids geschah, […]

Read more…

Wellington erhält eine halbe.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Aber was war auch der Doctor für ein Mann in den Augen unseres würdigen Joe! mit welcher Achtung und welchem […]

Read more…

Das Herz von süßer Liebe .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Bald nach des Sängers Abschied ward das köstliche Leben ein Opfer des menschlichen tiefen Verfalls – Er […]

Read more…

Die Entdeckung von Madera 9.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Tobe, tobe, toller Knabe, Spricht der Graf mit Hohn und Wut, In des Turmes kaltem Grabe Schwindet bald der […]

Read more…

Ich erzählte ihm alles, was ich .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

gesehen hatte, und berichtete ihm auch die Worte, in denen der Abschied des Pir von mir enthalten war. Er […]

Read more…

Blumen winden ein Kränzlein m.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wie steigst Du so ganz leise still aus der Erd' heraus und lischst das schöne, weiße, hell Tageslichtlein […]

Read more…

Rheinwein spricht aus uns.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Freunde, Wasser machet stumm: Lernet dieses an den Fischen. Doch beim Weine kehrt sichs um: Dieses lernt an […]

Read more…

Klimmzug ein Symbol für das.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Immer aufwärts, himmelanstreben! Feste zieh! Nicht nachgeben! Stelle dir vor: Dort oben winken Schnäpse und […]

Read more…

Historischen Epen von Porfirius.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Aus dem 1. Jahrhundert nach Christus besitzen wir von historischen Epen hauptsächlich des Lucanus Pharsalia […]

Read more…

So komm herein! Ali Bey wand.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

und wehete dabei nach herunter, sodann ging er von Neuem in das Tipi. Was verlangst du von mir? fragte der […]

Read more…

Nun, Harbert, das macht sich.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Verlaufen können wir uns auf keinen Fall, ob wir auf den Grants-See zugehen oder die Mercy quer durch die […]

Read more…

Reisen eine unbegrenzte Dauer.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die Verbrennung des Wasserstoffs und Sauerstoffs an der Spitze des Knallgasgebläses erzeugt nur Wasserdampf. […]

Read more…

Sommernachtszauber, leuchtend.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Einsam in der Julinacht bin ich träumend heimgegangen; schmeichelnd hielt Resedenduft meine Sinne süß […]

Read more…