Urlaubszeit ist Reisezeit!

 21.07.2009 17:42 Uhr

Wanderschuhe, Badetuch, Sonnenbrille und Sonnenmilch haben Sie dabei?
Hervorragend, dann können Sie in den Urlaub starten! Oder wissen Sie noch nicht wohin es gehen soll? Hier finden Sie schöne Auslugsziele, Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer. Uncategorized | Comments (12)

Zwölftes Capitel.E

"Die Häuptlinge haben Feuerwaffen, sagte er, und unser Ballon böte eine zu leichte Zielscheibe für eine Kugel.

- Würde ein durch eine Kugel verursachtes Loch einen Sturz herbeiführen? fragte Joe.
- Nicht unmittelbar; aber das Loch könnte bald zu einem weiten Riß werden, durch welchen all' unser Gas entweichen würde.
- Halten wir uns dann in ehrfurchtsvoller Entfernung von diesen Ungläubigen. Was werden sie sich denken, wenn sie uns in den Lüften schweben sehen? Gewiß haben sie Luft uns anzubeten.
- Lassen wir uns anbeten, antwortete der Doctor, aber aus der Ferne. Man steht sich immer besser dabei. Seht doch, das Land nimmt jetzt ein anderes Aussehen an, die Dörfer werden seltener, die Wurzelbäume sind verschwunden, die Vegetation hört mit dieser Breite auf, der Boden wird bergig und läßt auf die Nähe von Gebirgen schließen.
- Wirklich, bemerkte Kennedy, es scheint, als ob auf dieser Seite einige Anhöhen auftauchen.
- Im Westen ..., das sind die ersten Ketten des Urisara, der Duthumi-Berg wahrscheinlich, hinter welchem ich uns für die Nacht zu bergen hoffe. Ich werde die Flammen des Knallgasgebläses stärker wirken lassen, denn wir müssen uns in einer Höhe von fünf- bis sechshundert Fuß halten.
- Sie haben da übrigens einen prächtigen Gedanken gehabt, Herr Doctor, sagte Joe bewundernd, die Machination ist weder schwer noch ermüdend zu handhaben; man dreht einen Hahn um, und die Sache ist besorgt.
- Hier ist es angenehmer, athmete der Jäger erleichtert auf, als der Ballon sich gehoben hatte; die Reflexion der Sonnenstrahlen auf diesem rothen Sande wurde unerträglich.
- Was für köstliche Bäume! rief Joe; sie sind wirklich schön, obgleich sie sehr natürlich sind; man könnte aus einem Dutzend dieser Stämme einen ganzen Wald machen.
- Es sind Baobabs (Affenbrodbäume), antwortete Fergusson; seht jenen dort an, er hat gewiß hundert Fuß im Umfange.

Company Courses in Business English, English for Science and Technology...

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under
Uncategorized | Comments (12)

English for führungsteam and administration, English for auskunft technology, applikation development Die Englisch-Firmenkurse unserer Sprachschule müssen nicht alleine anwendungsbereite Sprachkenntnisse in Wort und Schriftart vermitteln, stattdessen die Kommunikationsfähigkeit insgesamt deutlich optimieren. Das verfügbare Kommunizieren und verstehende Hören werden planmäßig in praxisnahen Situationen geübt, und Tabus, sich in der englischen Sprache zu äußern, sein in unseren Firmenseminaren rasch verbraucht. Die Englisch-Firmenkurse der Sprachschule sollen nicht allein anwendungsbereite Sprachkenntnisse in Wort und Schriftart vermitteln, statt dessen die Kommunikationsfähigkeit alles in allem merklich verbessern. Das freie Kommunizieren und verstehende Hören werden geordnet in praxisnahen Situationen trainiert, und Tabus, sich bei englischen Sprache zu äußern, sein in den Firmenseminaren schnell aufgezehrt. Gezielte Weiterbildungsangebote für Firmen können wir auf Nachfrage auf die Schnelle machen. Unsere Sprachschule bietet Englisch-Firmenschulungen an, die für Mitarbeiter und Manager mit verschiedenen Aufgaben und auf verschiedensten Ebenen geeignet sind, z.B. Firmenlehrgänge für Entscheider, leitende Angestellte, technisches Angestellte, Kaufleute (Einkäufer / Verkäufer), Ingenieure, Servicetechniker, Informatiker, Sekretärinnen, Kundenbetreuer, Telefonisten ... Darüber hinaus eröffnen unsre Firmenkurse auch für Selbstständige (z.B. Firmeninhaber, Freiberufler) die Gelegenheit, Englischkennntnisse bzw. Fertigkeiten in einer ähnlichen Fremdsprache zu erwerben, die für die konkrete berufliche Betätigung nützlich sind, z.B. zur Anbahnung, Pflege oder Ausdehnung internationaler Geschäftsbeziehungen. Vornehmlich verfügen Englisch-Firmenseminare der Berliner Sprachschule folgende Schlüsselbereiche: allgemeine Bürokommunikation (Führen von Telefonaten, Schreiben von Geschäftsbriefen bzw. E-Mails und andere Schreiben, Vereinbaren von Terminen, Klarstellung von Sachverhalten), Firmenpräsentationen, Kurzvorträge zu firmenspezifischen Themen, Zur Herbeiführung haben von Beratungs- und Präsentationen, Basics der Verhandlungssprache, Ausdrücken der persönlichen Auffassung, Debattieren und Bereden, fachspezifischer Austausch und Schreiben von heilpraktiker Prüfung Dateien (z.B. Ausschreibungsunterlagen) und Fachtexten. Die konkrete Schwerpunktsetzung im einzelnen Firmenkurs kann unter dem Kunden und der Sprachschule individuell vereinbart sein, angemessen den Vorkenntnissen, Lernzielen und Einsatzgebieten der Beteiligter des Englisch-Firmenseminars.

Read more…

Es war jetzt neun Uhr Morgens

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die Witterung drohte umzuschlagen; der Wind blies aus Südosten Harbert und Pencroff gingen um die Ecke bei den Kaminen, nicht ohne einen Blick auf den Rauch zurückzuwerfen, der um eine Felsenspitze wirbelte; dann folgten sie dem linken Ufer des Flusses. Der Seemann fand diese Vorsicht gerechtfertigt, sie hatte nur das Unbequeme, das Opfer eines Stücks von seinem Taschentuche nöthig zu machen. Nichtsdestoweniger handelte es sich um eine Sache von Gewicht, und bald war das großcarrirte Taschentuch Pencroff's zum Theil in Streifen angesengter Leinwand umgewandelt. Dieser leicht brennbare Stoff wurde in dem Mittelraum, in einer kleinen Aushöhlung des Gesteins und geschützt vor dem Winde und dem etwaigen Einflusse der Feuchtigkeit untergebracht. Einer von beiden sollte den Kampfplatz nicht wieder lebend verlassen. Beide liebten ein und dasselbe Mädchen. Das sonstige Umfeld am Altmarkt wurde durch Gebäude im Stil des Neoklassizismus errichtet. In der Öffentlichkeit wurde Max Liebermann als Herrgottsschänder verunglimpft. Als Kampfplatz war eine verborgene Stelle im Karswalde gewählt worden. In Vertretung des Landkreises wird die stellvertretende Landrätin Andrea Jnochner-Weiß nach ihrem Besuch beim Gaufest in Prem vorbeischauen. Die vielen Briefe, die zwischen Karl und seinem berühmten Onkel dem Alten Fritz bis zu dessen Tode gewechselt wurden, zeugen von der großen Wertschätzung des großen preußischen Königs, der Karl erst Mitte Dezember 1782 zum Generalinspekteur der westfälischen Infanterie-Inspektion und nach dem Tod Salderns, am 4. April 178 die Inspektion über die magdeburgische Infanterie übertrug. An jener Stätte aber, da der Offizier im Zweikampfe fiel, wurde von dessen Freunden ein einfacher Granitblock zur Erinnerung errichtet, dessen Bedeutung heute nur noch wenige kennen. Da sollte ein Pistolenduell entscheiden, wer den gerechtesten Anspruch habe. Seine Leiche wurde vorläufig in einer alten Scheune verborgen und in der nächsten Nacht nach der Heimat befördert und zwar nach Dresden. Der Diplom-Volkswirt arbeitet derzeit als Referent im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt. Obgleich Friedrich der Große mit der Führung des Erbprinzen von Braunschweig in diesem Feldzug nicht einverstanden war, setzte er weiter auf ihn unbedingtes Vertrauen. Es entstehen zwei Trafo- und ein Schaltraum analog dem vorhandenen. Die Außenwände im Sichtbereich werden als unverputzte einschalige Außenwände nach DIN 1053 T1 erstellt.

Read more…

Des Klosters harter Zwang.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Tritt ein, setz' Dich zum Feuer, Gesell, tritt immer ein; das Feuer wärmt die Hand Dir, das Herz erwärmt der […]

Read more…

Grabes Schatten kann Mut.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Nichts kann seinen Mut ermatten, Wenn die Pflicht den Edlen ruft, Er zählt fröhlich seine Taten, Fliehet in […]

Read more…

Landtagswahlen nach dem.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die Kammern in ihrer demokratischen Mehrheit begannen ihre Verhandlungen mit Anträgen wegen Aufhebung des […]

Read more…

Man darf nicht etwa glauben, .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

daß sein Knallgasgebläse während der Haltezeiten gänzlich in Inactivität setzen konnte. Das Gleichgewicht […]

Read more…

Wolkenfetzen in dem Sturm.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Dämmrige Dunkelheit schäft mittels dieser Ortschaft. Es wird mild, knapp heiß, Beginn Dezember. Mächtiges […]

Read more…

Man begreift leicht den Schmerz.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

und der klebrigen, welche sich dem unerschrockenen Cyrus Smith so innig angeschlossen hatten, jetzt, da es […]

Read more…