Urlaubszeit ist Reisezeit!

 21.07.2009 17:42 Uhr

Wanderschuhe, Badetuch, Sonnenbrille und Sonnenmilch haben Sie dabei?
Hervorragend, dann können Sie in den Urlaub starten! Oder wissen Sie noch nicht wohin es gehen soll? Hier finden Sie schöne Auslugsziele, Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer. Uncategorized | Comments (12)

Zwölftes Capitel.G

Die Abendmahlzeit wurde bereitet, und die Reisenden, von ihrer Luftfahrt angeregt, schlugen in ihre Vorräthe eine gewaltige Bresche.

"Eine wie große Strecke haben wir heute zurückgelegt?" fragte Kennedy, indem er Stücke von beunruhigenden Dimensionen in den Mund steckte.

Der Doctor machte mittels Beobachtungen des Mondes das Besteck, und zog die vorzügliche Karte, die ihm als Führer diente, zu Rathe. Diese gehörte zu dem Atlas der "Neuesten Entdeckungen in Afrika" von Fergusson's gelehrtem Freunde Petermann in Gotha veröffentlicht und ihm zugesandt. Der Atlas sollte dem Doctor für die ganze Reise seine Dienste leisten, denn er umfaßte die Reise-Erfahrungen Burton's und Speke's im Gebiet der Großen Seen, das Sudan nach Doctor Barth, das untere Senegal nach Guillaume Lejean und das Niger-Delta nach Doctor Baikie.

Fergusson hatte sich auch mit einem Werke versehen, das in sich alle in Bezug auf den Nil erworbenen Kenntnisse vereinigte unter dem Titel: "The sources of the Nile, being a general survey of the basin of that river and of its head stream with the history of the Nilotic discovery by Charles Beke, th. D." Er besaß ferner die ausgezeichneten, in the Proceedings of the Royal Geographical Society of London veröffentlichten Karten, und kein Punkt der bereits entdeckten Landstriche konnte ihm entgehen.

Als er das Besteck auf der Karte machte, fand er, daß die zurückgelegte Strecke in der Breite zwei Grad oder hundertundzwanzig Meilen nach Westen betrug.

Kennedy hob hervor, daß die Route nach dem Süden zeigte, aber der Doctor war ganz damit zufrieden, da er so viel wie möglich die Spuren seiner Vorgänger recognosciren wollte.

Es wurde abgemacht, daß die Nacht behufs der Wachen in drei Zeiten getheilt werden sollte, damit ein Jeder seinerseits für die Sicherheit der Andern sorgen könnte. Der Doctor sollte die Wache von neun Uhr ab, Kennedy von 12 Uhr, Joe von 3 Uhr Morgens übernehmen. Die beiden Letzteren streckten sich also, in ihre Decken gehüllt, unter dem Zelte aus und schliefen friedlich, während Doctor Fergusson für sie wachte.

Fußnoten:
* Etwa fünf Centimeter. Die Säule fällt ungefähr ein Centimeter auf hundert Meter Steigung.
** Art Hängematte, die bei Reisen in den Tropen benutzt wird.

Quelle:
Fünf Wochen im Ballon
Bekannte und unbekannte Welten
Abenteuerliche Reisen von Julius Verne
Neunter Band
Hartlebens Verlag
Wien Pest Leipzig 1876
www.zeno.org Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

weiterlesen =>

Englischkurse und individueller Englischunterricht in Berlin-Mitte

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Fachspezifischer und berufsbezogener Englischunterricht, English for the job/English for the office/English for sciences and technology, Business English/Wirtschaftsenglisch, English for management, business administration and economics, Englischkurse für Techniker/English for technicians, Ingenieure/English for engineers/English for construction and engineering, Gastronomen, Reiseleiter, Piloten, Flugbegleiter/Stewardessen, English for pilots and flight attendants, Naturwissenschaftler, English for scientists, Mediziner, English for medical doctors and nurses/English for physicians, English for medical students, Informatiker, English for IT, programming, software developers. Englisch-Nachhilfe für Schüler aller Klassenstufen, Auszubildende, Berufsschüler und Studenten, individuelle Vorbereitung auf Englisch-Sprachprüfungen, Cambridge Certificate alle Stufen, IELTS, TOEFL-Test und GMAT - englischsprachiges Bewerbungstraining, English for the job interview, altersgerechte Englischkurse für Vorschulkinder/English for infants.

Read more…

Wanderschaft

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Und die im Tal verderben In trüber Sorgen Haft, Er möcht sie alle werben Zu dieser Wanderschaft. Allgemeines Wandern - Berg Und von den Bergen nieder Erschallt sein Lied ins Tal, Und die zerstreuten Brüder Faßt Heimweh allzumal.

Read more…

Herstellung der Ordnung.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Das Militär feuerte auf die gewaltsam andringende Menge und es fielen mehre Todte und Verwundete. Das bald […]

Read more…

Mitgliedsbereich Zuckerstachel.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes - Um betroffenen Kindern und Eltern einen weitgehend […]

Read more…

Veranstaltungsplan - Pillnitzer.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Arbeitseinsatz Frühjahrsputz Koppelbau, Kleines und Großes Hufeisen, Mitgliedervollversammlung, […]

Read more…

Frische Fahrt, laue Luft,.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Laue Luft kommt blau geflossen, Frühling, Frühling soll es sein! Waldwärts Hörnerklang geschossen, mut'ger […]

Read more…

Goldpokale volle Schale des.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Noch schäumt der Wein im Goldpokale, noch duftet frisch der Blütenstrauß, die Jugend gießt die volle Schale […]

Read more…

Wälder und Bücher, überall.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Einsamer Baum - zersplissen ist mein Haupt, von schwarzem Wolkenwetter; Herbstwind und Regen raubt die […]

Read more…

Verehren Sie mich meine Dam.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Ich bin, obgleich ein Sohn der Göttin, doch ein guter Teufel. Joe glaubte sich verpflichtet, von Letzterem, […]

Read more…

Nein, nein, Massa .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Tom, Jim nix brauchen solche Nachruhm! Schlang' kommen un beißen Jim tot - nein, Jim nix brauchen Nachruhm! […]

Read more…

Winter Speisekarte -.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Aus dem Suppentopf - Klare Entenconsommé, Entenkraftbrühe mit angeschwenkten Wintergemüse sowie […]

Read more…

Kirchenrath unter Vorsitz des.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die gegen Ende des Jahres nochmals tagende Ständeversammlung nahm am 25. Novbr. das Gesetz über Aufhebung […]

Read more…