Urlaubszeit ist Reisezeit!

 21.07.2009 17:42 Uhr

Wanderschuhe, Badetuch, Sonnenbrille und Sonnenmilch haben Sie dabei?
Hervorragend, dann können Sie in den Urlaub starten! Oder wissen Sie noch nicht wohin es gehen soll? Hier finden Sie schöne Auslugsziele, Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer. Uncategorized | Comments (12)

Fünf Wochen im Ballon - Sechsundzwanzigstes Capitel F

Da der Doctor sich bald davon überzeugte, daß er Dick und Joe nicht vermögen konnte, ihm bei seinem Gange Gesellschaft zu leisten, machte er sich allein auf den Weg. Die ersten Schritte wurden ihm schwer, wie der erste Gehversuch eines Genesenden; aber bald bemerkte er, daß die Bewegung ihm heilsam sei.

Wirklich schritt er mehrere Meilen nach Westen vor, und fühlte sich schon sehr gekräftigt, als ein Schwindel ihn plötzlich ergriff. Er glaubte, über einem Abgrunde zu schweben, und fühlte, wie seine Kniee unter ihm wankten; die ungeheure Einöde erschreckte ihn, und er fühlte sich als der mathematische Punkt, das Centrum einer unendlichen Peripherie, d.h. Nichts. Der Victoria verschwand im Schatten, und der Doctor, er, der leidenschaftslose, kühne Reisende, wurde von einem unüberwindlichen Schrecken befallen. Er wollte wieder umkehren, aber es war ihm unmöglich; er rief, aber nicht einmal das Echo antwortete ihm, und seine Stimme fiel in den Weltenraum, wie ein Stein in einen grundlosen Schlund. Und so allein, in dem tiefen Schweigen der Wüste, bettete er sich, in Ohnmacht sinkend, auf dem Sande.

Um Mitternacht schlug er die Augen auf und fand sich in den Armen seines treuen Joe wieder. Dieser, über die so lange Abwesenheit seines Herrn in Unruhe gerathen, war seinen in den weichen Sand gedrückten Spuren gefolgt, und hatte ihn endlich ohnmächtig angetroffen.

"Was ist Ihnen zugestoßen, Herr Doctor? fragte er besorgt.

- Nichts, mein lieber Joe, es war nur eine Anwandlung von Schwäche.

- Ich hoffe, es wird nichts zu bedeuten haben, Herr, aber bitte, stehen Sie auf, stützen Sie sich auf mich, und begeben Sie sich mit mir nach dem Victoria zurück."

weiterlesen =>

English for beginners - Schwerpunktthemen der Englisch-Grundkurse und Englisch-Anfängerkurse unserer Sprachschule

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die Englisch-Grundkurse bzw. Englisch-Anfängerkurse (English courses for beginners) unserer Sprachschule, die sowohl in Form von individuellem Einzeltraining als auch im Gruppenunterricht durchgeführt werden, vermitteln eine Einführung in die englische Sprache und schaffen solide Grundlagen für die Alltagskommunikation. Die Sprachvermittlung erfolgt in Wort und Schrift, wobei die mündliche Kommunikation und die Entwicklung von Grundfertigkeiten im freien Sprechen und verstehenden Hören in diesen Englischkursen von besonderer Bedeutung sind. Die Englisch-Grundkurse bzw. Englisch-Anfängerkurse unserer Sprachschule sind als Englischkurse für Anfänger ohne Vorkenntnisse und für Lernende mit sehr geringen bzw. sehr verschütteten, nicht mehr anwendungsbereiten Englischkenntnissen - also Wiedereinsteiger - geeignet.

Read more…

Individuellen Einzelnachhilfe in Mathematik und anderen Fächern

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Bei der Einzelnachhilfe besteht keine zeitliche Vertragsbindung, sondern es wird nur eine bestimmte, bedarfsabhängige Zahl von Nachhilfestunden vereinbart. Die einzelnen Termine für den Nachhilfeunterricht können zwischen der Lehrkraft und dem Schüler bzw. seinen Eltern ganz individuell und flexibel vereinbart werden, wobei die Einzel-Nachhilfe auch am Wochenende und in den Schulferien durchgeführt werden kann, d.h. Unterricht mit völlig flexibler Zeiteinteilung für den Schüler. Der Schüler kann bei der Einzel-Nachhilfe optimal auf bevorstehende schriftliche und mündliche Leistungskontrollen sowie Klassenarbeiten in der Schule vorbereitet werden, wodurch sich die Zensuren im Problemfach wesentlich schneller und dauerhafter als beim Nachhilfeunterricht in der Gruppe verbessern lassen. Die Stundenzahl (z.B. 10, 15, 20, 30 ... Doppelstunden) kann individuell vereinbart werden, entsprechend dem Bedarf und Leistungsniveau des Lernenden.

Read more…

Pencroff und Harbert drangen.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

zwischen diesen Felsen in sandigen Gängen ein, denen auch das Licht nicht abging, da es durch die Lücken […]

Read more…

Stadt und Amt Jena mit .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Jenasche Linie: Herzog Bernhard erhielt Stadt und Amt Jena mit Lobeda, Burgau, die Ämter Kapellendorf, […]

Read more…

Der Sturm ist kein Narr.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Der Sturm geht lärmend um das Haus, Ich bin kein Narr und geh hinaus, Aber bin ich eben draußen, Will ich […]

Read more…

Drei Viertelstunden später.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

auf schattigen Pfaden, inmitten der vollen Ueppigkeit einer tropischen Vegetation, zu dem Palast des […]

Read more…

Universitätsstadt Ruppin, die.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wie seltsam diese Dinge, besonders auch diese Summen uns heutigen Tages erscheinen mögen, sie waren weder […]

Read more…

Wie lang' werden wir .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

denn wohl brauchen, Tom? Na, so lang' wie wir eigentlich regelrecht brauchen sollten, können wir gar nicht […]

Read more…

Kulinarischer Jahresausklang–.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zum Einklang für unser Karibisches Menü kreieren wir einen Salat mit Exotischem Obst, Palmherzen und Shrimps […]

Read more…