Urlaubszeit ist Reisezeit!

 21.07.2009 17:42 Uhr

Wanderschuhe, Badetuch, Sonnenbrille und Sonnenmilch haben Sie dabei?
Hervorragend, dann können Sie in den Urlaub starten! Oder wissen Sie noch nicht wohin es gehen soll? Hier finden Sie schöne Auslugsziele, Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer. Uncategorized | Comments (12)

Fünf Wochen im Ballon - Achtundzwanzigstes Capitel C

- Gern, mein Junge. James Bruce war ein Schotte, aus der Grafschaft Stirling gebürtig, der in den Jahren von 1768 bis 1772 behufs Aufsuchung der Nilquellen ganz Abessynien bis zum Tyana-See durchreiste; dann kehrte er nach England zurück, wo er erst im Jahre 1790 seine Reisebeschreibung veröffentlichte. Die darin enthaltenen Erzählungen wurden mit außerordentlichem Unglauben aufgenommen, einem Unglauben, der sicherlich auch den unserigen bevorsteht. Die Gewohnheiten der Abessynier waren von englischen Sitten und Gebräuchen so verschieden, daß Niemand sie für möglich hielt."

Unter Anderm hatte James Bruce behauptet, daß die Völker Ostafrikas rohes Fleisch äßen. Diese Angabe brachte Jedermann in Harnisch gegen ihn; er könne ja Alles sagen, was ihm beliebe, meinte man, es würde Niemand hinreisen, um ihn zu widerlegen! Bruce war ein sehr muthiger, aber äußerst jähzorniger Mann, und diese Zweifel an seinen Worten reizten ihn im höchsten Grade. Eines Tages, als in einer Gesellschaft zu Edinburg ein Schotte das gewöhnliche Scherzthema wieder aufnahm und rund heraus erklärte, daß die Sache weder möglich noch wahr sei, entfernte sich Bruce stillschweigend und kehrte nach einigen Minuten mit einem rohen Beefsteak zurück, das nach afrikanischer Manier mit Pfeffer und Salz bestreut war. "Mein Herr, sagte er zu dem Schotten, durch Ihren Zweifel an einer meiner Behauptungen haben Sie mir eine schwere Beleidigung zugefügt; darin, daß Sie die Thatsache für unausführbar hielten, haben Sie sich sehr geirrt, und um das allen Anwesenden zu beweisen, werden Sie sofort entweder dies rohe Beefsteak essen, oder mir für Ihre Worte Genugthuung geben." Der Schotte hatte Furcht und gehorchte nicht ohne allerlei Grimassen. Sodann sagte James Bruce mit der größten Kaltblütigkeit: "Wenn Sie vielleicht immer noch behaupten, mein Herr, daß meine Angabe nicht auf Wahrheit beruht, so werden Sie wenigstens nicht mehr sagen können, daß sie unmöglich sei."

weiterlesen =>

Angebote unseres Lernstudios für leistungsstarke Schüler, Berufsschüler und Studenten

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zusätzlicher, außerschulischer Unterricht für leistungsstarke, talentierte bzw. überdurchschnittlich interessierte Schüler, bei dem Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden, die über den schulischen Lehrplan hinausgehen, z.B. Begabtenförderung in Mathematik, Naturwissenschaften und Sprachen durch hochqualifizierte Lehrkräfte mit Universitätsabschluss auf dem jeweiligen Fachgebiet. Zusätzlicher Fremdsprachenunterricht in einer weiteren Sprache, die in der Schule nicht unterrichtet wird, z.B. individuelle Sprachkurse für Kinder und Jugendliche in Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Bulgarisch, Rumänisch, Ungarisch, Schwedisch, Dänisch, Niederländisch, Latein, Arabisch, Türkisch, Chinesisch, bei qualifizierten Muttersprachlern oder deutschen Lehrkräften mit Auslandserfahrung und Unterrichtspraxis.

Read more…

Englischkurse und Fremdsprachenunterricht für Erwachsene in Sachsen

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Englischkurse in Sachsen, Fremdsprachenunterricht für Erwachsene für Alltag, Beruf, Tourismus und Geschäft. Sprachenunterricht für Schule, Ausbildung, Studium, individueller Nachhilfeunterricht für Schüler, Auszubildende und Studenten in allen Fächern. Nachhilfe zur Prüfungsvorbereitung, Abiturhilfe, Nachhilfe zur Vorbereitung auf Abschlussprüfungen der Mittelschule und Begabtenförderung für leistungsstarke Schüler.

Read more…

Frankfurt an der Oder.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Nicht Oderkrebse aß ich, nein: ersten frischen Blumenkohl mit Bröseln. Dazu las ich, was du mir so […]

Read more…

Herzens Grund.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Und weil du meinem besseren Wesen mich entfremdet hast in jener schwülen Stunde, weil ich dich liebe, darum […]

Read more…

Welche Vorschläge hast du zu.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Du wirst sie hören. Aber ich verstehe euer Kurdisch nicht. Ich werde dir das Nötige von Zeit zu Zeit […]

Read more…

Hochgefühl noch dazu Fried.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zur Maske ward jenes Wort Zur heitern, in Bälde zur traurigen, ebenso wob einander simpel sonstwo Bis zu […]

Read more…

Zaubermord der Lilie.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Das Leben gleicht der Lilie, die blüht im hellen Schein; Auch Unschuld gleicht der Lilie, so himmlischzart […]

Read more…

Nimmer zurück!.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Tot liegt er vor meinen Füßen, Tot vor meinem feuchtem Blick, Unerweckbar meinen Küssen, Nimmer kehret er […]

Read more…

Sieh, ich will einen neuen.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Und der Gerechtigkeit Frucht wird Friede sein, ihr Nutzen ewige Stille und Sicherheit, daß mein Volk in […]

Read more…