Conti-Cup

Unterwegs in Deutschland

Wien, Gestern und Morgen

Ein Mann, der das Stadtbild wie wenige andere geprägt und mit seiner Ästhetik eine ganze Generation beeinflusst hat, war Otto Koloman Wagner. Man kann […] Mehr lesen

Mehr lesen

NASA Museum Brisbane a

Die NASA und das Abenteuer der Reise der Menschheit ins Weltall. The next most common languages were 7.9% Greek, 2.5% Mandarin, 1.7% Vietnamese, 1.6% […] Mehr lesen

Mehr lesen

Bilder von L und G

Landschaftspflege Gebaeudeservice Hausmeisterservice Baumpflege Pflanzarbeiten Neupflanzung Bäume Sträucher Bilder der L […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Web Work Schotte Roh Beefsteak Magen ...

Fünf Wochen im Ballon - Achtundzwanzigstes Capitel D

"Gut gegeben! meinte Joe; wenn sich der Schotte an dem rohen Beefsteak ein wenig den Magen verdorben hat, so ist ihm nur Recht geschehen. Wenn man bei unserer Rückkehr nach England unsere Reise gleichfalls in Zweifel ziehen sollte ...

- Nun, Joe, was gedenkst Du dann zu thun?

- Ich werde den Ungläubigen die Stücke des Victoria ohne Salz und Pfeffer zu essen geben!"

Und Jeder lachte über Joe's Auskunftsmittel. Der Tag verging so unter angenehmen Gesprächen; mit der Kraft kehrte die Hoffnung, und mit der Hoffnung die Kühnheit wieder. Die Vergangenheit vermischte sich fast unmerklich mit der Zukunft.

Joe hätte am Liebsten dies entzückende Asyl nie wieder verlassen; es war das Ideal seiner Träume; er fühlte sich hier wie zu Hause, und sein Herr mußte ihm die genaue Aufnahme der Oertlichkeit angeben, die er mit großem Ernst in seine Reisenotizen eintrug: 15°43' L. und 8°32' Br.

Kennedy bedauerte nur eins, nämlich daß er in diesem Miniaturwalde nicht jagen konnte; seiner Ansicht nach fehlten zur Annehmlichkeit der Situation noch wilde Thiere.

weiterlesen =>

Conti-Cup!

Er wusste dass alle tot

Doch dann kam wieder die Erinnerung an seine Eltern und er wusste dass sie alle tot waren. Das war zu viel für ihn. Er brach mitten auf dem Pfad zusammen und wollte nur noch sterben. Er mehr lesen >>>

Von hier aus gesehen

der Meereshorizont schon ganz beträchtlich, doch begrenzte zur Rechten das spitzige südöstliche Vorgebirge den Ausblick, so daß nicht zu bestimmen war, ob die stark mehr lesen >>>

Spreewaldsfahrt durch Lehde

Wir zogen ein, die Fahrt erfolgt, gleich die erste halbe Meile, einschließlich des Dorfes Lehde, ist ein landschaftliches Kabinettsstück und übertrifft alle andern mehr lesen >>>

7sky Design

7sky Design + SEO Ihr Partner für Webdesign, Hompageerstellung, Webhosting und Domainregistrierung realisiert Ihren Internet-Auftritt mit ansprechendem mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Wien, Gestern und Morgen

Ein Mann, der das Stadtbild wie wenige andere geprägt und mit seiner Ästhetik eine ganze Generation beeinflusst hat, war Otto Koloman Wagner. Man kann natürlich darüber streiten, was sein Hauptwerk war, doch mit der beeindruckenden Wiener Stadtbahn und ihren Haltestationen hat er der Stadt seinen Stempel aufgedrückt und ihr eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten geschenkt. Diese Bauwerke sind unter anderem deswegen so interessant, weil sie gerade im Übergang des Historismus zum Jugendstil entstanden sind und so Elemente beider Stilrichtungen enthalten. Ein Duo, dass noch größeren Einfluss hatte und schließlich auch zu den Lehrmeistern Wagners in dessen jungen Jahren gehörte, sind Eduard van der Nüll und der mit ihm befreundete August Sicard von Sicardsburg. Das Hauptwerk des Architektenzweigespanns ist zweifelsohne die monumentale Staatsoper. Trotz des imposanten Werkes, das die beiden Studienkollegen hinterlassen haben, ist uns über sie selbst wenig überliefert. Eines ist sicher, so talentiert beide waren, so umstritten waren sie auch. Manche vermuten sogar, dass der ständige Spott ihrer Kritiker schließlich beide in den Tod getrieben hat. Die Wiener Gasometer sind vier gigantische ehemalige Gasbehälter, die Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und Anfang des neuen Jahrtausends revitalisiert wurden. Die Ausmaße der einzelnen Gebäude sind titanenhaft, die Ziegelwände der Fassade ragen mehr als 70 Meter auf, jeder der Rundbauten hat einen Durchmesser von etwa 60 Metern. Vier Architekten – Jean Nouvel, Coop Himmelb(l)au, Manfred Wehdorn und Wilhelm Holzbauer – erarbeiteten für jeweils einen der Türme ein eigenes Konzept. Ein besonders gutes Beispiel für den manchmal eigenwilligen Umgang mit neuen architektonischen Ideen und gewagten Konzepten ist die Neugestaltung der Albertina. Das trifft aber wahrscheinlich nicht nur auf Wien zu. Die häufigsten Stadien sind anfängliches Entsetzen, gleich darauf Protest, gefolgt von einer Phase der Gleichgültigkeit, die schließlich schleichend und unbemerkt in Stolz übergeht. Eine wundersame Wandlung, die sich auch hier einmal mehr wiederholt hat, denn mittlerweile lieben die Wiener ihre Albertina wieder. […] Mehr lesen >>>


NASA Museum Brisbane a Human Adventure at Queensland

Die NASA und das Abenteuer der Reise der Menschheit ins Weltall. The next most common languages were 7.9% Greek, 2.5% Mandarin, 1.7% Vietnamese, 1.6% Spanish, 1% French. Erforschung des Weltraums durch den Menschen. Das Queensland Museum ist ein staatliches Museum in Queensland. Es gibt bisher 5 Standorte, zwei in Brisbane, in South Brisbane und Woolloongabba, sowie in Ipswich, Toowoomba und Townsville. Die Museen behandeln die Geschichte von Queensland. The Brydon Street park leads into a gully down to the river and is what remains of the bushland that was subject to protest in 2002. Das Museum wurde 1862 von der Queensland Philosophical Society in Brisbane gegründet. 1879 zog es in ein eigenes Gebäude und 1899 in das Exhibition Building. 1985 zog es in die Grey und Melbourne Street in South Bank. Dort ist das Queensland Museum South Bank und das Science Centre. Neben dem Hauptsitz gibt es ein Eisenbahnmuseum in Ipswich (The Workshops Rail Museum), das Museum of Tropical Queensland in Townsville und das Cobb und Co Museum in Toowoomba. Sushi ist ein japanisches Gericht aus erkaltetem, gesäuertem Reis, rohen Meeresfrüchte, Nori, getrockneter und gerösteter Seetang, Gemüse, Tofuvarianten und Ei, ergänzt um Zutaten wie rohen oder geräucherten Fisch. Im Museum of Tropical Queensland sind auch maritime Exponate, so aus der im Barrier Reef 1791 gesunkenen HMS Pandora, die die Meuterer der Bounty jagen sollte. Ihr nachgebauter Bug ist im Museum zu sehen. Ausgestellt werden Lebewesen aus dem Great Barrier Reef und aus den tropischen Regenwäldern Queenslands. Das Cobb und Co Museum ist nach einer Postkutschen-Gesellschaft des 19. Jahrhunderts benannt und erweckt diese Pionierzeiten zum Leben. Gespenster auf dem Weg am flachen Ufer ein paar gute Bademöglichkeiten und zahlreiche Campingplätze mit großen Wiesenflächen, die bis an den See reichen. Im Queensland Museum sind Skelette des ausgestorbenen Riesenbeutlers Diprotodon und des pflanzenfressenden Dinosauriers Muttaburrasaurus zu sehen. […] Mehr lesen >>>


Bilder von L und G

Landschaftspflege Gebaeudeservice Hausmeisterservice Baumpflege Pflanzarbeiten Neupflanzung Bäume Sträucher Bilder der L […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für Conti-Cup - Urlaubszeit ist Reisezeit in Sachsen - Deutschland - Europa

Die Lehrkräfte unserer Unsere Sprachschule beschäftigt sowohl qualifizierte Muttersprachler(-innen) der jeweiligen Fremdsprache, die sie unterrichten, z.B. aus […]
Effektive, qualifizierte Lernhilfe auch am Wochenende und in den Ferien, bei Bedarf Ferien-Intensivkurse bei akuten Lernproblemen, Lernhilfe zur Abiturvorbereitung sowie […]
Englisch-Sprachtraining für Kindgemäße, spielerische Englischkurse für Vorschulkinder ab ca. 3 Jahre. Wir vermitteln hierfür speziell geschulte Lehrkräfte mit den notwendigen […]