Conti-Cup

Unterwegs in Deutschland

Auto Liebscher - Freie

Meisterbetrieb Auto Liebscher - Frontscheibenwechsel, Scheiben Reparatur, Scheibenwechsel - Wartburg, Barkas, Trabant, IFA-Service, Autoglasmontage, […] Mehr lesen

Mehr lesen

Zwerge in der Dresdner

Es gibt viele Keller in der Dresdner Neustadt. Alle Gebäude haben weitverzweigte Kellergeschosse und auch heute hat noch kein Mensch alle Kellerräume […] Mehr lesen

Mehr lesen

Bilder von einem

Die Bilder, zumeist von einem unbekannten Maler Namens Häbert herrührend, sind gut erhalten und mit Rücksicht auf die Zeit ihrer Entstehung nicht […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Web Work Priester Missionar Lichtstrahl Lazaristen ...

Fünf Wochen im Ballon - Zweiundzwanzigstes Capitel A

Der Lichtbüschel. - Der Missionar. - Entführung in einem Lichtstrahl. - Der Lazaristen-Priester. - Wenig Hoffnung..- Des Doctors Sorge. - Ein Leben der Entsagung. - Ueberschreiten eines Vulkans.

Fergusson warf seinen intensiven Lichtstrahl nach verschiedenen Punkten der Umgebung und ließ ihn auf einer Stelle spielen, von der aus ein Schrei des Entsetzens ertönte. Seine beiden Begleiter schauten mit Anstrengung all' ihrer Sehnerven dorthin.

Der Baobab, über welchem der Victoria fast unbeweglich schwebte, stand im Mittelpunkt einer Lichtung, inmitten von Sesam- und Zuckerrohrfeldern. Man unterschied etwa fünfzig niedrige, kegelförmige Hütten, um welche zahlreiche schwarze Individuen hin und her wogten.

Hundert Fuß unter dem Ballon war ein Pfahl aufgerichtet, an dessen Fuß ein menschliches Wesen lag; es war ein noch junger Mann von höchstens dreißig Jahren mit langem, schwarzem Haar, halb entkleidet, abgezehrt, blutüberströmt, mit Wunden bedeckt und das Haupt auf die Brust geneigt wie Christus am Kreuze.

Eine helle runde Stelle auf seinem Kopfe deutete eine halbverwachsene Tonsur an.

"Es ist ein Missionar, ein Geistlicher! rief Joe aus.

- Der arme Unglückliche! sagte der Jäger.

- Wir retten ihn, Dick, wir retten ihn!" sprach der Doctor.

Als die Negermenge den Ballon gleich einem ungeheuren Kometen mit glänzendem Lichtschweif bemerkte, wurde sie von einem leicht erklärlichen Entsetzen ergriffen. Bei ihrem Geschrei erhob der Gefangene den Kopf, seine Augen leuchteten auf in rascher Hoffnung und ohne noch recht zu begreifen, was vorging, streckte er seinen unverhofften Rettern beide Hände entgegen.

"Er lebt, er lebt! rief Fergusson! Gott sei gelobt! Diese Wilden sind von einem großartigen Schrecken ergriffen. Wir werden ihn retten; ihr seid bereit, meine Freunde?

- Wir sind bereit, Samuel.

- Joe, lösche das Knallgasgebläse aus."


Der Befehl des Doctors wurde ausgeführt; eine kaum merkliche Brise trieb den Victoria langsam über den Gefangenen, während er sich zugleich durch die Zusammenziehung des Gases allmälig herabsenkte. Zehn Minuten später schwebte er inmitten der Lichtwogen. Fergusson strahlte über die Menge sein blendendes Leuchten aus, das hier und dort schnelle, intensive Lichtflecken gleichsam aus der tiefen Dunkelheit herausschnitt. Das Volk, von einer unbeschreiblichen Furcht beherrscht, verschwand in seinen Hütten, und in der Umgebung des Pfahles wurde es leer und einsam. Der Doctor hatte mit gutem Grunde auf die phantastische Erscheinung des Victoria und auf die Sonnenstrahlen, welche er in diese schwarze Dunkelheit warf, gerechnet.

weiterlesen =>

Conti-Cup!

Kerzen blinzeln

Und im Saal die Kerzen blinzeln Durch das flutende Gedränge; Und die lauten Pauken wirbeln, Und es schmettern die Drommeten. »Sind ja eiskalt deine Hände!« Flüstert Clara, mehr lesen >>>

BeeSchool Network Dres

BeeSchool in Sachsen / Deutschland - Ausbildung, Weiterbildung, Sprachschulen, Fahrschulen. BeeSchool das Internetportal für Lernen und Schule mit Informationen über Angebote mehr lesen >>>

Trauerzug

Wie war der Traum so schön! Da wir uns liebten, Da blühten Rosen um den Trauerzug; Im Schaum der Tage, die sonst leer zerstiebten, War eine Perle, reich und stolz mehr lesen >>>

Vertheilung und Vergütung von

Der günstige Stand der Finanzen gestattete von 1862 ab eine wesentliche Herabsetzung der Grund-, Gewerbe- und Personal-, sowie der Schlachtsteuer. Die in mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Auto Liebscher - Freie KFZ Werkstatt in Dresden

Meisterbetrieb Auto Liebscher - Frontscheibenwechsel, Scheiben Reparatur, Scheibenwechsel - Wartburg, Barkas, Trabant, IFA-Service, Autoglasmontage, Fahrzeugvermittlung, gebrauchte Fahrzeuge und Folienbeschichtung. Unfallinstandsetzung: Karosserieschäden, Selbstverschuldete Unfälle, kostengünstige Reparatur auf Wunsch unter Verwendung gebrauchter Ersatzteile und Karosserieteile, Lackierservice auf Wunsch mit Kostenvoranschlag, Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung durch Dekra und FSP bei Bedarf mit Mängelbeseitigung, Mietwagenvermittlung vor Ort. Tuningwerkstatt in Dresden mehr als eine reine Autowerkstatt. Als Karosserietuning bezeichnet man Veränderungen an der Fahrzeugkarosserie. Besonders durchgesetzt hat sich hierbei der Modellbau-Maßstab 1:18. Wer bei der Optik die höchste Ausbaustufe erklommen hat, taucht in die Welt unter der Motorhaube ab. Diese reichen vom Anbringen eines Spoilers bis hin zur kompletten Veränderung der Karosserie, die meist durch Anbauteile oder den Austausch von Serienteilen erfolgt. Erlaubt ist, was gefällt und den Gesetzen der Straße, also der StVZO, entspricht. Hierbei unterscheidet man zwischen Maßnahmen, die alleine dem Zweck einer Veränderung des optischen Erscheinungsbildes des Fahrzeugs dienen, Maßnahmen, die aufgrund ihrer aerodynamischen Eigenschaften das Fahrverhalten des Fahrzeuges bei höheren Geschwindigkeiten verbessern sowie sonstige Maßnahmen. Ob Tuning, Fahrzeugumbauten oder Anbau von Teilen wir wollen, dass Sie Spaß am Fahren haben. Weitgehende Umbauten betreffen das Ersetzen ganzer Karosseriebereiche durch Umbauten, zum Beispiel dem Einbau von Flügeltüren oder Scherentüren. […] Mehr lesen >>>


Zwerge in der Dresdner Neustadt?

Es gibt viele Keller in der Dresdner Neustadt. Alle Gebäude haben weitverzweigte Kellergeschosse und auch heute hat noch kein Mensch alle Kellerräume erblickt. Selbige Keller bieten den Zwergen in der Dresdner Neustadt Schutz. Im Laufe der Jahrhunderte sind unten Siedlungen entstanden. Die Zwerge arbeiteten unter der Neustadt mit Werkzeugen und ihr Leben ist lebenswert. Sie lieben ihre Umgebung, Erze und Mineralien, die sie fördern, Apparaturen, die sie in Werkstätten herstellen. Dazu kommt, daß Zwerge die Erdoberfläche als schauderhaft und gleißend hell empfinden. Die Überwindung und Gefangennahme eines Zwerges, um ihn dienstbar zu machen oder zur Herausgabe seiner Schätze zu zwingen, wurde auch in den Schatzsagen immer mehr als eine Form der Teufelsbeschwörung aufgefasst. Ähnlich wie die bösartigen Riesen hätten die Zwerge die Sintflut einst in hochgelegenen Gebirgshöhlen überlebt. Zuweilen heißt es, sie seien schon vor den Menschen geschaffen worden und würden nach dem Jüngsten Gericht wieder die Erde bevölkern. Andererseits werden sie auch oft für Gespenster gehalten, besonders für die Seelen ungetaufter Kinder, und werden selbst zu Kinderschreckfiguren, wie der Butzemann oder Popelmann, die Kinder entführen und fressen. Heimtückischen, habgierigen Zwerge, werden unter Ausnutzung seiner Schwachstelle, des langen Bartes) gefangen und gezwungen, Schätze herzugeben, wie in dem Märchen Schneeweißchen und Rosenrot. Ebenfalls horten die Berggeister in Bergmanns- und Schatzsagen weiterhin unermessliche Reichtümer in ihren Höhlen, die sie nach Gutdünken den Bergleuten zuweisen oder verwehren können. Hierbei verschwimmen allerdings die Grenzen zwischen den geselligen Zwergen und einzelgängerischen Ortsgeistern, die für ein ganz bestimmtes Bergwerk zuständig sind, so wie ein Kobold für ein ganz bestimmtes Haus oder Schiff, oder wie ein Naturgeist, womöglich für ein ganzes Gebirge. Auch bei dem unspezifischen „Männchen“, das dem Protagonisten eines Märchens typischerweise im Wald begegnet, muss es sich nicht notwendigerweise um einen Zwerg handeln, da nicht klar ist, ob es einem bestimmten Volk angehört oder nicht. […] Mehr lesen >>>


Bilder von einem unbekannten Maler

Die Bilder, zumeist von einem unbekannten Maler Namens Häbert herrührend, sind gut erhalten und mit Rücksicht auf die Zeit ihrer Entstehung nicht schlecht gemalt. Das Schöne fehlt noch, aber das Charakteristische ist da. Der große Saal, in dem diese Bilder neben so manchem anderen historischen Hausrat sich vorfinden, nimmt mit Recht unser Hauptinteresse in Anspruch, aber noch vieles bleibt unserer Aufmerksamkeit übrig. Das ganze Schloß gleicht eben einer einer Art Zietengalerie, und nur wenige Zimmer treffen wir an, von deren Wänden uns nicht, als Kupferstich oder Ölbild, als Büste oder Silhouette, das Bildnis des alten Helden grüßte. Alles in allem gerechnet, befinden sich wohl vierzig Zietenporträts in Schloß Wustrau. Viele von diesen Bildnissen (besonders die Stiche) sind allgemein gekannte Blätter; nicht so die Ölbilder, deren wir, ohne für Vollständigkeit bürgen zu wollen, zunächst acht zählen, sieben Porträts, und das achte ein Genrebild aus der Sammlung des Markgrafen Karl von Schwedt. Es stellt möglicherweise die Szene dar (vgl. Zietens Biographie von Frau von Blumenthal S. 56), wo der damalige Major von Zieten an den Oberstleutnant von Wurm herantritt, um die Remontepferde, die ihm zukommen, für seine Schwadron zu fordern, eine Szene, die bekanntlich auf der Stelle zu einem einem wütenden Zweikampfe führte. Was? Und dabei wär' ich so groß wie ein Baum und so dick wie ein Turm? Doch ist diese Auslegung nur eine mutmaßliche, da die hier dargestellte Lokalität zu der von Frau von Blumenthal Blumenthal beschriebenen nicht paßt. Die sieben Porträts, mit Ausnahme eines einzigen, sind sämtlich Bilder des "alten Zieten", und deshalb, aller Abweichungen in Uniform und Haltung unerachtet, im einzelnen schwer zu charakterisieren. Nur das älteste Porträt, das bis ins Jahr 1726 zurückgeht und den "alten Zieten", den wir uns ohne Runzeln und Husarenuniform kaum denken können, als einen jungen Offizier bei den von Wuthenowschen Dragonern Dragonern darstellt, zeichnet zeichnet sich schon dadurch vor allen anderen Bildnissen aus. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für Conti-Cup - Urlaubszeit ist Reisezeit in Sachsen - Deutschland - Europa

Firmenkurse, Spezialkurse Die Firmenkurse unserer Sprachschule werden von kompetenten Muttersprachlern oder qualifizierten deutschen Dozenten mit akademischer Ausbildung und […]
Dresden language school German lessons for all levels (A1 to C2) for foreigners, migrants and non-native speakers of German with flexible timetables and contents, including […]
Englisch-Nachhilfeunterricht Englisch-Nachhilfeunterricht für Schüler, Auszubildende und Studenten mit Lernproblemen bzw. Wissenslücken in der englischen Sprache, z.B. […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Englisch-Lehrkräfte im Einzelunterricht legen besonderen Wert auf:

Englisch-Lehrkräft

Präzise Bestimmung der Vorkenntnisse des Lernenden (falls vorhanden) hinsichtlich Sprachschatz, Grammatikkenntnisse und kommunikative Fähigkeiten durch einen […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Referenzenliste – Firmenkunden der Sprachschule

Referenzenliste –

Unsere Sprachschule ist bzw. war auch für folgende Betrieb, Institutionen und Ordnungshüter tätig: Axima GmbH Florenz an der Elbe, Rothkirch Signs GmbH, SECURITAS GmbH […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Private language school in Berlin offers effective, individual lessons

Private language

The language courses / language lessons can take place in our tutorial rooms in Berlin, in your home or at your company in Berlin and on the outskirts. The timetable […]